AKD taucht tief in die Klostergeschichte ein

mo Aktuelles

14.04.2019

Propst Böttcher führt die Niniviten durch`s Kirchenareal

NIEDEREIMER   Mehr als 90 Minuten nahmen sich die Teilnehmer vom Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer Zeit für die eingehende Exkursion durch die Arnsberger Geschichte. Der „Kirchenchef“ der Propsteipfarrei Sankt Laurentius selbst, Propst Hubertus Böttcher, erläuterte den 19 Erwachsenen und zwei Kindern zuerst ausführlich die Geschichte der Klosterkirche. Er ging für einige der Anwesenden auf viele unbekannte Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Grafentumba, Benedictaschrein oder Chorgestühl der altehrwürdigen Kirche ein und erklärte die Hintergründe ihres Daseins in Arnsberg. Nach der Besichtigung der Kirche folgte ein Blick in die Sakristei. Hier konnte Propst Böttcher ebenfalls Schätze zur Kirchengeschichte, wie die schwarze Hand des Klosterschreibers Richard von England oder einen uralten Schrank zeigen. Im Anschluss führte Propst Böttcher die Niniviten dann durch den Kreuzgang zu den Ausgrabungen im Kapitelsaal. Hier konnten sie die freigelegte Grafengruft oder die Warmluftheizung selbst in Augenschein nehmen. Allerdings war in der historischen Baustelle höchste Vorsicht geboten. Der Abschluss der Führung erfolgte in der ehemaligen Remise, der heutigen „garage shalom“. Die Teilnehmer der sogenannten Ausgrabungs- und Kirchenführung waren von der überaus interessanten Besichtigung sehr beeindruckt und sind schon auf das endgültige Ergebnis nach der Fertigstellung aller Arbeiten gespannt.

Text und Foto: Detlev Becker

(zum Vergrößern Bild bitte anklicken)

Das könnte dir auch gefallen …

Blutspende in Niedereimer am 27. Juni

Blutspende _0619 Wichtiger Blutspendetermin in Niedereimer  Jede Spende zählt  – auch um die Termine in Niedereimer zu erhalten NIEDEREIMER Seit […]

BLZ 6 erhält großzügige Spende – Firma Almecon unterstützt die Feuerwehr

BLZ 6 erhält großzügige Spende Firma Almecon unterstützt die Feuerwehr BRUCHHAUSEN/NIEDEREIMER Eine großzügige Spende in Höhe von 1.000,- € konnte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.