SGV Niedereimer steht wohl vor dem endgültigem AUS

mo Aktuelles

15.02.2019

NIEDEREIMER Die SGV-Abteilung Niedereimer steht nach 40 Jahren vor ihrer Auflösung. In der diesjährigen Mitgliederversammlung konnten unter den 34 Anwesenden keine Nachfolger für den 1. Vorsitzenden Bernd Kremer, den stellvertretenden Vorsitzenden Peter Hosters und den Schriftführer Peter Altmann gefunden werden. Somit wird der Notvorstand nun die Liquidation (Auflösung) der Abteilung einleiten. Eine „Reißleine“ könnte allerdings gezogen werden, sollten sich kurzfristig noch neue Vorstandsmitglieder finden die die Abteilung weiterführen und am Leben erhalten. Anderenfalls würde der SGV Niedereimer, mit seinen vielen Aktiven und Aktivitäten, bald der Vergangenheit angehören, so Bernd Kremer. Hier seien nun alle Mitglieder gefragt, ihren Pflichten nachzukommen. Eine Lösung könnte auch die Fusion mit einer anderen Abteilung sein, bevor die „Lichter ganz ausgehen“, allerdings ohne den derzeitigen Vorstand. Von der möglichen Vereinsauflösung bleibt natürlich auch die allseits beliebte und sehr schön ausgebaute SGV-Hütte am Stemberg sowie das ansehnliche Außengelände nicht verschont. Zunächst einmal behält der vorhandene Wanderplan für das Jahr 2019 aber Bestand.

Vor diesem Schritt standen allerdings die allgemeinen Regularien. Hier berichtete der Vorsitzende Bernd Kremer von einem eifrigen Vereinsleben mit vielen Wanderungen und diversen Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg. Die SGV-Abteilung Niedereimer läge mit seiner Lebhaftigkeit auf Platz drei im heimischen Raum. Abschied nehmen musste man im vergangenen Jahr von zwei Aktivposten der Abteilung. So gedachte man dem engagierten Medienwart Nikolaus Hütter und dem tatkräftigen Helfer Wolfgang Spindler. Der Kassenwart Winfried Sölken legte einen überaus positiven Jahresbericht vor. Ebenso überzeugten die Fachwarte an diesem Abend mit ihren Informationen. Der Wanderwart Bernhard Drees gab Auskünfte über die im Jahre 2018 stattgefundenen Wanderungen. So nahmen 410 Personen an den 61 Halbtagswanderungen (bis 3 Stunden) teil und legten insgesamt 506 km zurück. Bei den 63 Tageswanderungen (über 3 Stunden) wurden insgesamt 781 km erwandert und hierbei beteiligten sich 676 Personen. Die 124 Wanderungen wurden von 24 Wanderführern betreut. Alles in allem legten die Wanderfreunde und –freundinnen des SGV Niedereimer und deren Gäste 11.928 km im letzten Jahr zurück. Erfolgreichste Wanderinnen waren Renate Stelte (275 km), Monika Menn (229 km) und Marita Storm (213 km). Beste Wanderer waren Bernhard Drees (703 km), Franz Josef Sonntag (528 km) und Wolfgang Menn (451 km).

Zahlreiche Wanderfreunde und –freundinnen konnte der scheidende Vorsitzende Bernd Kremer in diesem Jahr zum letzten Mal nach acht Jahren auszeichnen. Für 10-jährige Mitgliedschaft konnten vor Ort Mechthild Bienstein und Monika Werdelmann geehrt werden, die Ehrung von Friedrich Bienstein wird nachgeholt. Seit 25 Jahren Mitglied sind Ingrid und Rolf Gnass sowie Ursula Haack und Helmut Hegmann, die alle der Versammlung an diesem Abend nicht beiwohnen konnten. Die zu ehrenden Gründungsmitgliedern – seit 40 Jahren dabei – Hans-Werner Röttgers, Friedel Sölken und Werner Wiesehöfer konnten persönlich geehrt werden. Nachträglich ausgezeichnet werden noch die Mitglieder Elisabeth Voss, Hans-Jürgen Gräpel und Hans Scholz. Alle Geehrten erhielten für ihre Vereinstreue eine Urkunde mit Anstecknadel.

Unter Punkt Verschiedenes gab Winfried Sölken bekannt, dass er den Posten des „Krötensammlers“ in diesem Jahr nicht mehr ausführen wird. So wird bis zum Bau des Krötentunnels an der Wannestraße, für Kosten von insgesamt 240.000,- € wovon das Land 80% und der Kreis 20% trägt, eine Person gesucht. Diese Person soll den ca. 1000 bis 2000 Kröten zum Laichen über die vielbefahrene Wannestraße helfen. Ferner gab Bernd Kremer noch bekannt, dass das SGV-Gebirgsfest – mit oder ohne Beteiligung der SGV-Abteilung Niedereimer – am 20. und 21. August 2020 auf der Neheimer Domplatte stattfinden soll.

Bernd Kremer schloss die Versammlung mit den Worten: „Ich hoffe dass die mögliche Auflösung der SGV-Abteilung noch vermieden werden kann!“ Ebenso bleibt zu hoffen, dass dies nicht sogar ein Vereinssterben in Niedereimer nach sich zieht.

Text und Foto: Detlev Becker

Das könnte dir auch gefallen …

Dorfrundgang für Neubürger

Neue Niniviten lernten Ninive kennen Vereinsring lud zum Kaffeetrinken ein NIEDEREIMER Zu einem ersten Dorfrundgang für die Neubürger Niedereimers hatte […]

Lohnende Gesprächsrunde mit Dechant Propst Hubertus Böttcher – Kirche muss wieder „offener – menschlicher – sozialer“ werden

Lohnende Gesprächsrunde mit Dechant Propst Hubertus Böttcher Kirche muss wieder „offener – menschlicher – sozialer“ werden NIEDEREIMER Zu einem offenen […]

Vereinsring lädt Bevölkerung am Ostersonntag ein

Osterfeuerunterbau in Niedereimer steht NIEDEREIMER Bereits am Wochenanfang erstellte die Freiwillige Feuerwehr Niedereimer den Unterbau für das Osterfeuer in Niedereimer. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.