75 Jahre Kriegsende – Schautafel 4 : Flugzeugabsturz zweier US Bomber

 

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Ein Zeutzeuge berichtet vom Flugzeugabsturz zweier US Bomber:

Wrackteile wurden zum Bahnhof gebracht

„Der Flugzeugabsturz der beiden amerikanischen Bomber ereignete sich an einem Samstagnachmittag. Starke Bomberverbände überflogen unsere Gegend. Die Flak-Geschütze an der Möhnetalsperre schossen unaufhörlich. Den Absturz der beiden Maschinen konnte ich von zuhause aus verfolgen. Als die brennenden Flugzeuge runterkamen, sah man auch vier oder fünf Fallschirme von Besatzungsmitgliedern am Himmel. Am Tag darauf machten wir uns auf den Weg zur Absturzstelle am Sattel, die von der Polizei abgesperrt war. In etwa 200 oder 300 Meter Entfernung vom Fürstenberg`schen Jagdhaus lagen etliche Wrackteile verteilt im Wald. (Bild.106) Mit ein paar anderen Jungen gelang es mir allerdings, ein schweres Maschinengewehr und Munition unbemerkt mitzunehmen. Nach einigen Tagen transportierte man auch die Wrackteile mit LKWs der Wehrmacht und Pferdefuhrwerken aus dem Wald. Am Bahnhof der Kleinbahn in Niedereimer wurden die Teile vorerst abgelegt und später mit der Bahn abtransportiert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.