AKD beim Tag des offenen Denkmals mit der Hofkapelle Bienstein dabei – Rundgang zur Dorfentwicklung

In diesem Jahr nimmt der Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e.V. wieder real am deutschlandweiten „Tag des offenen Denkmal“ am 12. September 2021 teil. Erneut kann in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr ein Blick die Hofkapelle Bienstein geworfen werden. Die Kapelle ist ein sakrales Kleinod in der Dorfgeschichte Niedereimers und nur zu besonderen Anlässen geöffnet. Der Besuch der Hofkapelle ist Corona bedingt allerdings nur für Einzelpersonen oder für einen gemeinsamen Haushalt möglich. Zusätzlich zur Besichtigung der Hofkapelle Bienstein bietet der AKD-Vorsitzende und Ortsheimatpfleger Detlev Becker an dem Tag zwischen 16.00 und 17.00 Uhr noch einen „Rundgang zur Dorfentwicklung“ an. Ausgangspunkt für die Führung ist die Kapelle. Bei diesem Rundgang soll den Teilnehmern die bauliche Entwicklung des Dorfes Niedereimer in den letzten 800 Jahren aufgezeigt werden. Der AKD, als Ausrichter, würde sich über zahlreiche Besucher, unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung (3-G-Regel), freuen. Die Kapellenbesichtigung und die Teilnahme am „Rundgang zur Dorfentwicklung“ sind natürlich kostenlos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.