Tag der offen Tür beim AKD Niedereimer am 3. Oktober

Einblick in die Dorfentwicklung

NIEDEREIMER  Nach einem Jahr coronabedingter Pause freut sich der Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e.V. am 3. Oktober wieder seinen traditionellen Tag der offenen Tür durchführen zu können. An diesem Nachmittag, in der Zeit zwischen 14.00 und 18.00 Uhr, gibt der AKD einen Einblick in die 800-jährige Entwicklung des Ortes Niedereimers anhand von zahlreichen Fotos aus 150 Jahren. Bedingt durch die notwendige Einhaltung der Corona-Bestimmungen findet die Veranstaltung im Außenbereich des Archivs am Stephanusweg statt. Um 15.30 Uhr und 17.00 Uhr hält der Vorsitzende und Ortsheimatpfleger zwei Kurzvorträge zum Thema Dorfentwicklung. Für die Besucher hält der AKD Waffeln bereit und lädt zum kurzweiligen Verbleiben, unter Pavillons, ein. Zudem kann an diesem Tag das aktuelle Heimatblatt „Der Ninivit“ mit dem Thema: „75 Jahre danach – gerettete Geschichte(n) zu NS-Zeit, Krieg und Neubeginn“ erworben werden. Die Verantwortlichen des AKD hoffen für den diesjährigen Tag der offenen Tür auf einen wohlgestimmten Wettergott und zahlreiche Besucher.

FOTOS: Luftbild und Katasterkarte von Niedereimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.