Agathafeier 2011
(Sonntag, 13.02.2011)



     Zum diesjährigen Frühschoppen der Agathafeier der Löschgruppe Niedereimer konnte Löschgruppenführer Dirk Sölken neben dem Leiter der Wehr Bernd Löhr, den Propst Dr. Achim Funder, den Bezirksausschussvorsitzenden Friedel Sölken und den Vereinsringsvorsitzenden Klaus Vernholz und noch einige Firmeninhaber in der Halle Friedrichhöhe begrüßen.

     In seiner Rückschau blickte Löschgruppenführer Dirk Sölken auf das zurückliegende Jahr. Die derzeit 30 Kameraden der Einsatzabteilung leisteten 2010 304 Einsatzstunden bei insgesamt 12 Ereignissen wie, Bränden, Technische Hilfeleistung, Wasserschäden sowie der Brandschutzerziehung und Brandsicherheitswachen. Mit in der Löschgruppe sind zudem fünf Jugendfeuerwehrkameraden und 13 Mitglieder der Ehrenabteilung.

     Der Leiter der Wehr, Bernd Löhr, überbrachte die Grüße und den Dank der Verwaltung. Er betonte, dass die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrkameraden unverzichtbar und gleichzeitig unbezahlbar sei. Nur durch die unermüdliche Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bei Tag und Nacht sei die Sicherheit der Bürger, bei der Haushaltsmisere, derzeit überhaupt zu gewährleisten.

     Bei den stetig steigenden Einsätzen wird zudem jeder Kamerad gebrauch, auch über die üblichen Ortsteilgrenzen hinaus - heute sei eine flächendeckende Sicherstellung wichtiger denn je.

     Im Anschluss nahm er die Beförderungen Vor. So wurden die Kameraden David Gralka und Andreas Voß zu Oberfeuerwehrmännern, Andreas Zander zum Oberbrandmeister und Oliver Glaremin zum Hauptbrandmeister befördert.

     Bezirksausschussvorsitzender Friedel Sölken sprach nochmals den maroden Stadthaushalt an. Gerade jetzt in finanzknapper Zeit, sei es wichtig die wenigen Mittel im Rahmen der finanziellen Möglichkeit an den richtigen Stellen bereitzustellen um die effektive Arbeit der Feuerwehr zu ermöglichen. Allerdings dürfe, so Sölken, durch die ortsübergreifende Hilfeleistung die Struktur der Feuerwehr innerhalb der einzelnen Stadtteile nicht zerstört werden, dieses sei für eine intakte Dorfgemeinschaft sehr wichtig. Er schloss mit den Worten: "Passt gut auf EUCH und UNS auf, damit ihr nach allen Einsätzen, Lehrgängen und Übungen stets heil und gesund wieder bei euren Familien ankommt!"

     Auch Vereinsringsvorsitzender Klaus Vernholz sprach nochmals die intakte Dorfgemeinschaft Niedereimers an. Hierbei sei gerade die Feuerwehr besonders verlässlich und ihr Mittun unverzichtbar. Neben ihren eigentlichen Aufgaben, könnte man die Kameraden zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichen und auf ihre Mithilfe zählen. Er bedankte sich gleichzeitig im Namen der ganzen Bürgerschaft sowie den dörflichen Vereinen etc. aus Niedereimer bei den Feuerwehrkameraden für ständiges Engagement.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen der diesjährigen Agathafeier bei der Freiwilligen Feuerwehr Niedereimer.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker und Nikolaus Hütter)





Dia-Show von der Agathafeier 2011


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.