1000 Jahre an einem Tisch
- Sippentreffen der Familie Sonntag -




     Am 31.08.2002 trafen sich die Angehörigen der Familie Sonntag zu einer gemütlichen Familienfeier in Niedereimer bei den Familen Brakel und Bertram. Das Besondere an diesem Sippentreffen war die Tatsache, das dort fast 1000 Lebensjahre rund um einen Tisch versammelt waren.

     Die Ältesten der Familie Sonntag kommen oft nach Niedereimer, da das Geburtshaus ihrer Ahnen auf der Straße "Zum Alten Brunne" steht. Vater Josef Sonntag war von 1914 bis 1922 bei der Eisenbahn in Hagen beschäftigt. Ab 1922 bis zu seinem Tode war er dann im Eisenbahnwerk Schwerte tätig. Drei Ehepaare feierten 2002 Goldhochzeit. Die Mutter von Elli Meinschäfer war eine geborene Sonntag, Maria Sonntag. Sie heiratete nach Bruchhausen. Die Mutter von Waltraud Bertram und Dietmar Brakel war Elli Brakel, geborene Sonntag, Tochter von Fritz Sonntag, der bis zu seinem Tode 1966 in Niedereimer wohnte (Geburtshaus heute Familie Brandenburg).

Text: Elmar Bertram


von links nach rechts (mit Geburtsjahr):
Hilde Sonntag (1923), Fritz Sonntag (1916),
Gertrud Schröer, geb. Sonntag (1919),
Elli Meinschäfer, geb. Gräbke (1913)



von links nach rechts (mit Geburtsjahr):
Gertrud Schröer, geb. Sonntag (1919),
Elli Meinschäfer, geb. Gräbke (1913),
Angela Sonntag (1955), Ralf Sick (1955),
Waltraud Brakel (1940), Brunhilde Sonntag (1928)



von links nach rechts (mit Geburtsjahr):
Werner Thielen (1923),
Mia Thielen, geb. Sonntag (1923),
Dietmar Brakel (1939), Klaus Bertram (1935), Waltraud Bertram (1935), Paul Sonntag (1921)



von links nach rechts (mit Geburtsjahr):
Elmar Bertram, Paul Sonntag (1921)