Jugendfeuerwehr
löscht in Niedereimer
(Freitag, 25.08.2006)



Achtung: weitere Fotos von Marianne Bläsing und wegen der vielen Bilder eine Bildübersicht angefügt!!!


     Mit einem Großaufgebot von Jungen und Mädchen rückte am Wochenende die Jugendfeuerwehr zum Löschen an. Angenommene Lage war ein Wohnhausbrand am Alten Brunnen in Niedereimer. Durch Funkenflug hatten zusätzlich auch Teile des angrenzenden Waldes Feuer gefangen.

     Das Wasser für diesen "Brand" musste mittels einer fast 200 Meter langen Doppel-B-Schlauchleitung aus dem Wannebach geholt werden. Um den fließenden Verkehr nicht zu behindern, musste dafür über die Wannestraße die Schlauchbrücke aufgebaut werden. Dem Wohnhausbrand rückte man anschließend mit zwei C-Rohren zu Leibe. Aus drei weiteren C-Rohren bekämpfte man den Waldbrand.

     Unter Anleitung ihrer Ausbilder meisterten sie die Aufgabe mit Bravour. Diese Übung hatte sich der Oberbrandmeister Markus Schneider aus Niedereimer ausgedacht. Den Jugendlichen und Ausbildern machte die Übung sichtlich Spaß und sie stellten ihr Können unter Beweis.

     Die zahlreichen Zuschauer waren von der Leistung beeindruckt. Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr, des Zuges II, üben in den Sommermonaten alle 14 Tage im Wechsel an den verschiedenen Standort zwischen Oeventrop und Bruchhausen. Hier wird das theoretische Wissen, welches in den Wintermonaten vermittelt wird, vertieft.

     Neben dem feuerwehrtechnischen Dienst steht ebenso das gemeinsame Freizeitprogramm wie z.B. Grillabend oder Spiele auf dem Programm. Höhepunkte des Jahres sind aber wohl das Jugendlager oder die Städtetour.

     Mehrere Übungen, Unterrichte und Unternehmungen im Jahr werden gemeinsam mit allen Jugendfeuerwehrleuten der Stadt Arnsberg abgehalten. Solche Veranstaltungen prägen die Jugendlichen und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

     Ernst wird es bei den Kids, wenn die Prüfungen zur Übernahme in den aktiven Dienst anstehen. Hierbei sind die "Jugendflamme" und die "Leistungsspange" wichtige Vorraussetzungen.

Bildübersicht      Sollte jetzt bei den Jungen und Mädchen ab 12 Jahren das Interesse geweckt worden sein, so können sie gerne mal bei der Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg reinschnuppern. Ansprechpartner ist der Oberbrandmeister Andreas Bertram aus Niedereimer, Tel. 02931/22456.

     Wer sich nun nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden Bildillustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen der diesjährigen großen Jugendfeuerwehrübung.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker)





Dia-Show von der großen Jugendfeuerwehrübung 2006


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.