Generalversammlung der Schützenbruderschaft Niedereimer
(Samstag, 09.04.2005)



     Die Sankt Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer hat einen neuen Hauptmann. Einstimmig trat Ralf Schilde in der Mitgliederversammlung die Nachfolge von Friedel Sölken an. Friedel Sölken der nach sechs erfolgreichen Jahren nicht mehr kandidierte, bedankte sich bei den anwesenden Schützenbrüdern für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen in all den Jahren. Zugleich bedankte er sich bei allen Schützen die sich aktiv am Schützenleben beteiligten. Seinem Nachfolger Ralf Schilde wünschte er alles Gute für die Zukunft.

     Nachfolger des ebenfalls scheidenden Adjutanten Wilfried Glaremin wird Lutz Werthschulte. Auch Lutz Werthschulte wurde von den Schützenbrüdern einstimmig in sein neues Amt gewählt. Der scheidende Adjutant Wilfried Glaremin übt sein einiger Zeit bereits den Posten des Amtsoberst im Kreisvorstand aus. Der bisherige Hauptmann und Adjutant erhielten für ihre langjährige Tätigkeit im heimischen Vorstand einen Präsentkorb. Friedel Sölken gab seinen Korb jedoch weiter an den ältesten aktiven Schützenbruder Horst Michel. Dieser beteilige sich trotz seines Alters immer noch aktiv, als bisheriger Fähnrich, in der Bruderschaft und beim Schießsport.

     Zum neuen Schriftführer wurde Markus Cottin gewählt. Bei der Wahl zum stellvertretenden Schriftführer stellten sich gleich drei Schützenbrüder zur Wahl. Nach einer geheimen Abstimmung erhielt Ralf Ernst die meisten Stimmen. Markus Brakel und Markus Schneider hatten das Nachsehen.

     Neuer Hallenverwalter für Peter Wiegelmann wurde Mario Orlando. Wiedergewählt wurden die Vorstandsmitglieder Thorsten Gillner und Bernd Pöthe. Franz Brandenburg, Richard Frank und Thomas Weigand wurden neu in den Vorstand gewählt. Kassenprüfer wurde Nikolaus Hütter.

     Nach den Jahres-, Geschäfts- und weiteren Berichten folgte der Kassenbericht. Hier konnte die Bruderschaft mit einem leichten Plus abschließen. Bekannt gegeben wurde in der Versammlung, dass ab sofort Lastschrift-Rückbuchungen vom Kontoinhaber selbst getragen werden müssen.

     Das Schützenfest 2005 wird in gewohnter Weise mit den Musikern aus Niedereimer, Langscheid und vom Schreppenberg gefeiert. Der Glasbierpreis bleibt diesjährig bei einem Euro.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen der diesjährigen Generalversammlung der Schützenbruderschaft Nidereimer vom 09.04.2005.





     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)







Dia-Show von der Generalversammlung 2005


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.