Generalversammlung der
Schützenbruderschaft Niedereimer
(Samstag, 15.03.2008)



     In der Generalversammlung der St. Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer sprachen sich alle Teilnehmer eindeutig gegen die Aufstellung eines 9,90 m hohen Antennentragmasten eines Telefonanbieters auf der Halle Friedrichshöhe aus. Der Hauptmann der Bruderschaft, Ralf Schilde, gab ganz deutlich zu verstehen, dass dort wo gefeiert und Sport getrieben wird ein strahlender Mobilfunkmast nichts zu suchen hat. Auch die Entfernung zu Kindergarten und Schule seien hierfür viel zu gering. Die Schützen werden in der kommenden Woche ein ganz klares Veto gegen den Sendemasten bei der Stadtverwaltung einlegen.

     Die Ehrungen der Schützenbrüder für 40-jährige Zugehörigkeit nahmen an diesem Abend Schützenhauptmann Ralf Schilde sowie der amtierende Geck Fabian Timpe sowie Schriftführer Marcus Cottin vor. Geehrt wurden Werner Glaremin, Josef Grote, Rudi Hilgenstock (fehlte), Friedhelm Mund, Peter Palm, Ulrich Ricke, Franz-Josef Sonntag und Paul Zander. Sie alle erhielten eine Ehrenplakette und eine Urkunde.

     Ein weiterer Tagesordnung waren die Wahlen zum Vorstand. Die Versammlung wählte Hauptmann Ralf Schilde, Schriftführer Markus Cottin, Hallenverwalter Mario Orlando und Fähnrich Richard Frank erneut für eine Amtsperiode.

     Neuer stellvertretender Rendant wurde Werner Wichmann, neuer Fähnrich Sebastian Kelle. Als neuer Kassenprüfer fungiert für zwei Jahre Manuel Baader.

     Die Kasse wies für das vergangene Geschäftsjahr, durch die Renovierung der Halle, ein deutlich Minus auf. Die Versammlung sprach dem Rendanten Oliver Glaremin und dem Hallenverwalter Mario Orlande für ihre geleistete Arbeit einen besonderen Dank aus. Denn gerade diese Beiden leisteten viel Arbeit, die nach außen hin kaum sichtbar ist.

     Zum Punkt Verschiedenes gab es nur kurze Anmerkungen. So ist die Stelle des Hüstener Amtsoberst, welche bis zum Frühjahr vom Niedereimer Schützenbruder Wilfried Glaremin bekleidet wurde, derzeit vakant.

     Aufgrund der geringen Resonanz und der hohen Kosten nehmen die St. Stephanus Schützen nur noch an Bundesschützenfesten im näheren Umkreis teil.

     Die Bruderschaft hat das Vorzelt, welches an den Schützenfesttagen vor der Halle steht, erworben. Finanziert wird es durch Werbung und Sponsoren.

Bildübersicht      Der Battle-Cup 16 befreundeter Jungschützenkompanien des Amtsbezirks Hüsten findet am 23. August auf der Friedrichshöhe in Niedereimer statt. Neben den Wettspielen, steht der gesellige Teil im Vordergrund.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Kinderkarnevals.

     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker und Nikolaus Hütter)



Dia-Show von der Generalversammlung der Schützenbruderschaft Niedereimer 2008


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.