Generalversammlung
der Schützenbruderschaft
Niedereimer
(Samstag, 19.03.2011)



     Insgesamt 79 Schützenbrüder waren der Einladung zur großen Generalversammlung der Schützenbruderschaft Niedereimer am 19.03.2011 in die Festhalle an der Friedrichshöhe gefolgt.

     Nach der Begrüßung durch Hauptmann Ralf Schilde erfolgte die Totenehrung für die im vergangenen Geschäftsjahr verstorbenen Schützenbrüder und die Opfer der großen Tsunami-Katastrophe in Japan mit dem sich anschließenden Super-Gau im Kernkraftwerk Fukushima.

     Erfreuliches hatte Jacobius Dobbelaere, als neuer Leiter der Schießsportgruppe, von den sportlichen Leistungen der Schießsportgruppe im Jahre 2010 zu berichten. So war die Schießsportgruppe Niedereimer die erfolgreichste Hobbymannschaft bei den Meisterschaften im Altkreis Arnsberg.

     Nachdem die verschiedenen Berichte und Protokolle verlesen waren, folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Horst Glaremin, Alfred Hansknecht, Dieter Kaiser, Manfred Kracht und Dieter Sölken. Und für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Bruderschaft wurden Heinz-Dieter Arndt, Hans-Jürgen Gräpel, Franz-Josef Grüter, Werner Kaluza, Rene Pewert, Lothar Prinzler, Lothar Schneider, Diethelm Stübbecke, Willi Timpe und Hans-Dieter Weisgerber geehrt. Die anwesenden Schützenbrüder erhielten von Schützenkönig Michael Schmitz und Jugendkönig David Gralka einen Ehrenorden angesteckt.

     Bei den sich anschließenden Wahlen wurde Hauptmann Ralf Schilde erneut in dieses Amt wiedergewählt. Einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde Markus Cottin als Schriftführer. Für den ausscheidenen Hallenverwalter Mario Orlando wurde Mike Müller in dieses Amt gewählt. Zum Inventarverwalter wurde der bereits seit einem Jahr kommissarisch tätige Stephan Voss berufen.

     Als neuer Kassenprüfer wurde Markus Aßmann neben dem für ein weiteres Jahr im Amt verbleibenden Franz Brandenburg gewählt. Zum neuen Fähnrich für den ausscheidenden Sebastian Kelle wurde Werner Wichmann gewählt. Zusätzlich wurde David Gralka zum neuen Fähnrich gewählt. Wiedergewählt zum Fähnrich wurde der aus gesundheitlichen Gründen verhinderte Richard Frank.

     Hauptmann Ralf Schilde bedankte sich ganz herzlich bei Mario Orlando für sein hohes und zeitintensives Engagement als langjähriger Hallenverwalter der Schützenbruderschaft Niedereimer.

     Das diesjährige Schützenfest in Niedereimer findet vom 09. bis 11.07.2011 statt, der Bierpreis für das 0,2 l Glas bleibt bei 1,20 Euro.

     Unter Verschiedenes wurden die Vorbereitungen zum 100jährigen Jubiläum im Jahr 2012 von Hauptmann Schilde hervorgehoben. Die hierfür speziell eingesetzte Jubiläumskommission, hat bereits seit dem Jahr 2009 zahlreiche Vorschläge unterbreitet. So wurde als Termin für ein eigenständiges zweitätiges Jubiläumsfest der 24. und 25.08.2012 festgelegt. Auch die in der Generalversammlung vorgestellte Marschroute für den großen Festzug liegt bereits vor. Ein umfassendes Sponsoring auf unserer Homepage ist bereits seit langer Zeit initiiert.

     Die Abrechnung für das diesjährige Schützenfest findet wie in den letzten Jahren üblich, dieses Jahr am 03.09.2011 am ersten Samstag im September statt.

     Das diesjährige Kinderschützenfest und das Fest des Verbandes Wohneigentum findet gemeinsam am Sonntag, den 29.05.2011, ab 10:30 Uhr, statt.

     Nach Abschluss des offiziellen Teils verlebten die anwesenden Schützenbrüder noch einige fröhliche Stunden beim geselligen Miteinander.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu einigen Bild-Impressionen der diesjährigen Generalversammlung.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)



Dia-Show von der Generalversammlung 2011


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.