Kinderschützenfest
und
Siedlerfest
2012
(Sonntag, 22.04.2012)



     Im Jubiläumsjahr der Sankt Stephanus Schützenbruderschaft regiert Lee-Ann Bolle gemeinsam mit Luke Kleinehr das Kinderschützenvolk in Niedereimer. Mit einem gezielten Wurf brachte die 8-jährige Wannetalschülerin, deren Hobbys Schwimmen und Einradfahren sind, den Vogel zu Fall. Zum Prinzregenten erkor sie sich den gleichaltrigen Mitschüler mit den Hobbys Leichtathletik und Playmobil sammeln.

     Im Anschluss daran ging es unter musikalischer Begleitung des Tambourcorps Schreppenberg, aufgrund der ungünstigen Wetterlage, diesmal in die Halle Friedrichshöhe.

     Nach kleinen Tanzeinlagen der Kinder startete man mit den Kinderspielen. Hierbei hatte sich der Vogelbauer Richard Frank einiges Neues einfallen lassen. Mit großer Begeisterung stürzten sich die Kids auf die neuartigen Spiele, wobei es nur Gewinner gab. Ebenso gut kam bei den Kindern das Basteln der Grasköpfe an.

     Trotz der widrigen Wetterverhältnisse wurde auch der Streichelzoo, mit Schafen, Ziegen, Wachteln, und den bekannten großen Lachs-Hühnern auf dem Hallenvorplatz sehr gut angenommen. Zwei große aber äußerst sanftmütige Bernadiner rundeten die gelungene Menagerie ab. Familie Böner, die den Streichelzoo freundlicherweise aufgebaut hatte, wohnt auf einem Hof in Anröchte-Uelde zusammen mit mehr als 150 Tieren und bietet u. a. auch Kinder-Events wie "Heidi & Peter"-Nachmitage an. Wer sich für tierische Veranstaltungen für sich und seine Kindern interessiert, sollte einmal auf der äußerst informativen und umfangreichen Homepage von Famile Böner unter www.boener.de nachsehen.

     Während des Konzertes des Musikvereins Niedereimer konnte der Adjutant Ralf Ernst die anwesenden ehemaligen Kinderkönigspaare begrüßen und vorstellen. Der Einladung der Schützenbruderschaft waren 12 ehemalige Kinderkönige und 10 ehemalige Kinderköniginnen gefolgt. Das erste Kinderschützenfest fand im Jahre 1969 in Niedereimer statt, auch dieses Kinderkönigspaar folgte der Einladung. Lange schwelgten die Ehemaligen in ihren Erinnerungen an die unbeschwerte Kindheit.

     Ein Höhepunkt des Tages war wohl der Besuch vom Zauberer Chris Monroe. Dieser verstand es die Kinder in seinen Bann zu ziehen. Neben allerlei Zaubertricks bastelte er Motive aus Luftballons.

     Der Schießwettbewerb der Kinder ab 12 Jahren wurde in diesem Jahr, vermutlich aufgrund der Spielevielfalt, nicht so gut angenommen. Trotzdem war hier Hochspannung angesagt. So belegte Tamina Baader Platz 1. Ihr folgten auf den weiteren Plätzen Marvin Hoffmann, Lukas Döring, Hanna Kampmeier und Tobias Bettin.

     Siedler und Schützen konnten wieder mit einer großartigen Tombola aufwarten. Die Gewinnziehung und Preisverteilung nahm dadurch einige Zeit in Anspruch. Den Flachbildfernseher als Hauptpreis sicherte sich Christian Prinzler. Den zweiten Hauptpreis, einen Akkuschrauber, gewann Susanne Schneider. Glücklicher Gewinner einer ausgerichteten Geburtstagsfeier auf dem Bauernhof war die Familie Markus Sölken.

     Stärken konnten sich die Festbesucher tagsüber mit Köstlichkeiten vom Grill, Kuchen aus der Cafeteria und Getränken zu familienfreundlichen Preisen. Nach soviel Trubel über den ganzen Tag endete das Siedler- und Kinderschützenfest in der Halle Friedrichshöhe am Abend gemütlich.

     Die Organisatoren vom Verband Wohneigentum und der Schützenbruderschaft waren, trotz des Wetters, mit dem Festverlauf mehr als zufrieden.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen gemeinsamen Kinderschützenfestes und des Siedlerfestes.

     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker, Nikolaus Hütter)





Dia-Show vom Kinderschützenfest und Siedlerfest 2012


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.