Kirchweg nach Arnsberg
(Samstag, 10.03.2007)



     Am vergangenem Wochenende erwanderten 47 Teilnehmer, inklusive Kinder, den früheren Kirchweg der evangelischen Christen von Niedereimer nach Arnsberg. Diese Exkursion fand erneut statt im Rahmen der Feierlichkeiten zur 800-Jahrfeier Niedereimers.

     Vor dem II. Weltkrieg gab es nur wenige Evangelische in Niedereimer. Erst nach dieser Zeit stieg die Zahl der evangelischen Christen, als Flüchtlinge oder Vertriebene, langsam an. Ein sprunghafter Anstieg erfolgte Ende 1960-ziger Jahre mit der Fertigstellung der Baugebiete "Evangelisches Hilfswerk" und "Rote Erde". Heute stellen die Evangelischen ein Viertel der gesamten Bevölkerung in Niedereimer.

     Die Teilnehmer trafen sich an der "Arche" in Niedereimer. Hier begrüßten der SGV-Vorsitzende Otto Voss und der Presbyter Dieter Weisgerber die Anwesenden. Dieter Weisgerber erzählte vor Ort zur Entwicklung der evangelischen Kirchengemeinde in Niedereimer.

     Danach zogen die Wanderer los, über den Schreppenberg, zur Stadtkapelle in die Arnsberger Altstadt. Hier begrüßte Pfarrer Volker Horstmeier die Besucher. Er regte die Gedanken an und machte einen Rückblick der vergangenen 200 Jahre der evangelischen Christen im kurkölnischen Sauerland. Im Anschluss folgte eine kleine Andacht in ökumenischer Eintracht.

     Das Ziel des Weges war die Auferstehungskirche am Neumarkt. Der Presbyter Dieter Weisgerber erläuterte hier die Kirchengeschichte der Arnsberger Evangelischen. Er erwähnte, dass die ersten Gottesdienste auf der Tenne des Lohgerbers Hasenclever stattgefunden hätten und nicht wie immer fälschlich behauptet wird in der Stadtkapelle. Ferner sei die Auferstehungskirche, nach dem Verkauf des Martin-Luther-Hauses, mit den Treffen, Proben und Gruppenstunden zu einer lebendigen Kirche geworden.

Bildübersicht      Danach luden die Gemeindemitglieder zu einem kleinen sauerländischen Imbiss ein. Zum Abschluss erfolgte eine Kirchenbesichtigung bis unters Dach und sogar auf die Aussichtsplattform. Gut gestärkt wanderten die Teilnehmer zurück nach Niedereimer. Resümee der Mitläufer: Alles in allem eine gelungene Sache mit Lerneffekt.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen der Kirchwegwanderung nach Arnsberg.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker)





Dia-Show von der Kirchwegwanderung nach Arnsberg 2007


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.