Maibaumfest
(Donnerstag, 30.04.2009)



     Der WDR war da - dafür aber kein Ton. So könnte man den Auftakt unseres diesjährigen Maibaumfestes umschreiben. Und weil das ein geschichtsträchtiges Dorfereignis war, werden hier auch zum ersten mal bewegte Bilder präsentiert. Weiter unten läuft dann ein richtiges kleines Filmchen.

     Mit viel Elan begannen die vorbereitenden Arbeiten zu dem Live-Bericht des WDR in der aktuellen Stunde. Als es dann soweit war standen die Moderatorin und unser Vereinsringvorsitzender hochmotiviert vor der Kamera, nur zu hören waren sie leider nicht. Aber der WDR hatte versierte Techniker mitgebracht, die das Problem dann doch noch lösten, so daß Klaus Vernholz doch noch zu Wort kam.

     Bei frühlingshaften Temperaturen und aufgekratzter Stimmung fanden wieder viele Niniviten den Weg zum Maibaumplatz, um die kalte Jahrezeit zu verabschieden und den Frühling zu begrüßen. Viele Besucher fanden aufgrund des Mega-Events, früher hieß das eher Großveranstaltung, den Weg zur Maibaumwiese, so daß es wieder eng und gemütlich wurde.

     Traditionell hatte auch dieses Jahr die 1. Kompanie unserer Schützenbruderschaft am Vorabend des 1. Mai wieder auf die Kompaniewiese an der Kreuzung der Wannetalstraße und "Zum Alten Brunnen" eingeladen. Schon früh fanden sich die ersten Niniviten ein und nahmen schon mal einen ersten tiefen Schluck aus den ergonomisch geformten Trinkgefäßen mit den schlanken Hälsen und beobachteten das WDR-Team bei ihren spannenden Vorarbeiten.

     Bei den herrlichen Wetterbedingungen konnte aber auch nichts schief gehen. Gut versorgt mit Saft aus Grevenstein und zünftigem Maibock genossen Ninives Einwohner einen gemütlichen Abend bei Plausch, heißen Würstchen und Frikadellen, die aufgrund ihres tollen Geschmacks einen reißenden Absatz fanden.

     Ein besonderer Anziehungspunkt für die Kinder war wieder der kleine Hudebach, der mitten durchs Gelände fließt. Bisher hat sich noch jedes Kind in diesem Bach mindestens einmal nasse Füße geholt, aber das gehört halt dazu.

     Ob alle Besucher am nächsten Tag pünktlich zur verabredeten Wanderung erschienen, ist zur Zeit noch nicht genau geklärt, aber so mancher Dröhnschädel dürfte sich aufgrund zu hohen Maibock-Genusses wohl durch die heimische Natur gequält haben.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Maibaumfestes.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)

Hier unser Filmchen vom Maibaumfest 2009



Dia-Show vom Maibaumfest 2009


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.