Jahreskonzert des Musikvereins Niedereimer

Jahreskonzert des
Musikvereins Niedereimer
(Sonntag, 05.06.2005)



     Unter dem Motto "Musik - die Sprache der Welt" stand diesmal das Jahreskonzert des Musikverein Niedereimer. Unter den über 300 Gästen an diesem Nachmittag in der Halle Friederichshöhe waren auch Pater Egon Runde, das Stadtratsmitglied Friedel Sölken, der Ehrenvorsitzende Hans Kaluza und der ehemalige Dirigent des Musikvereins Hans-Jürgen Wirth.

     Diesen Gästen galt der besondere Gruß des Vorsitzenden Hans-Peter Kaluza. Ebenfalls anwesend waren Besucher des befreundeten Musikvereins Allendorf. Auch Gäste aus den anderen Nachbargemeinden waren in der Halle zum Lauschen der Musik. Doch bevor es mit der Musik losging, reichte man den Besuchern noch Kaffee und Kuchen. Hierbei wurden die Musikerfrauen von der Jugendabteilung des TuS unterstützt.

     Unterstützt wurde der Musikverein gleichzeitig durch die Musikwünsche der Gäste und der Sammlung am Tage. Mit dieser finanziellen Förderung soll die Jugendarbeit ausgebaut werden. Zum einen mit dem Blockflötenspielkreis der Wannetalschule, in Kooperation mit der Musikschule des HSK, als auch mit dem neuen Jugendorchester.

     Das neu bestehende Jugendorchester probt nun seit einem Jahr gemeinsam und hat sich seit Ende März diesen Jahres formiert. Durch das Programm führte, wie schon seit einigen Jahren, Friedel Sölken. Er verstand es mit seinen Einleitungen die Zuhörer auf die Stücke einzustimmen.

     Mit drei Musikstücken, teilweise mit Gesang, machte der Blockflötenspielkreis unter Leitung von Frau Bückins den Anfang. Hierbei zeigten die Zweitklässler ihr Gefühl für Musik. Im Anschluss bot das neue Jugendorchester, bestehend aus 13 Musikern im Durchschnittsalter von 12 Jahren, ein bewundernswertes Musikgespür. Trotz der kurzen Zeit des Zusammenspiels eine tolle Leistung, von vier kleineren Stücken, unter Leitung von Thiemo Kraas.

     Das Hauptprogramm des Jahreskonzertes absolvierten dann die 33 Musiker des Blechorchesters, im Alter zwischen 15 und 55 Jahren. Sie verstanden es die Zuhörer mit den verschiedenen Musikrichtungen zu begeistern. Auch hier hatte Thiemo Kraas wieder hervorragende Vorarbeit, gemeinsam mit den Musikern, geleistet. Ihm merkt man beim dirigieren seine Leidenschaft und den Spaß zur Musik regelrecht an. Mit Leichtigkeit, Schwung und viel Gefühl leitet er die Spieler.

     Eine Mischung aus Märschen, Impressionen, Arien, Film- oder Volksmusik verschiedener Künstler wie Giacomo Puccni, Phil Collins oder Jacob de Haan verliehen dem Nachmittag ein ganz besonderes Flair. Doch bevor alle Künstler soweit waren, standen viele Proben, ob im kleinen oder großen Rahmen, an.

Diashow      Für ihre Mühen und ihr Können belohnten die Zuhörer die Musiker mit reichlich Applaus. Ebenso bedankte sich Thiemo Kraas, der das Jahreskonzert erstmalig leitete, bei allen Spielleuten und den Zuhörern. Zum Schluss erhielt Ignatz Kloska aus der Hand des Ehrenvorsitzenden Hans Kulaza, als Gewinner der Verlosung, einen Gutschein für ein Essen im Hotel Menge.

     Wer sich nun nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der vorigen Bildillustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen dieses denkwürdigen Jahreskonzerts unseres Musikvereins.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker)



Dia-Show vom Jahreskonzert des Musikvereins Niedereimer


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.