Neujahrsempfang in der St. Stephanusgemeinde
(Dienstag, 06.01.2004)



     Im Anschluss an eine Eucharistiefeier konnte Propst Dr. Achim Funder am 06.01.2004, kirchliche und weltliche Vereinsvertreter sowie Aktive aus der Kirchengemeinde im Stephanushaus begrüßen.

     Besonders hieß er Pater Egon Runde willkommen, welcher bis 2002 16 Jahre lang in Niedereimer als Pfarrvikar tätig war, bevor er für ein Jahr nach Puquio in Peru ging. Nach seiner Rückkehr ist er nun in den Pfarrgemeinden Visbek und Rechterfeld bei Oldenburg aktiv. Propst Funder überreichte dem "alten" Pastor 2 Exemplare der Niedereimer Kirchenchronik.

     Ein "epochales Werk" so Funder, in welchem der Autor Josef Hendricks mit akribischer Genauigkeit die Niedereimer Kirchengeschichte im Zusammenhang mit der allgemeinen religiösen Entwicklung schildert.

     Desweiteren wurde der Gemeidne Yvonne Engelmann vorgestellt, welche nach ihrem Studium der pädagogischen Theologie an der Universität in Paderborn nun 9 Monate Praxiserfahrungen in der Gemeinde sammeln wird.

     In seinem ausführlichen Jahresbericht hob Dr. Funder die gut funktionierende Zusammenarbeit im Pastoralverbund hervor. Seit 01.04.2003 gehöre die St. Stephanus-Gemeinde auch formell dem Pfarrverbund an, was deutliche Auswirkungen in Bezug auf informelle Strukturen und die Seelsorgeaufteilung gehabt habe. Die Gemeindemitglieder würden die Änderungen aktiv unterstützen und man konnte in der Anfangsphase viel voneinander lernen. Notwendige Umgestaltungen wurden in Zusammenarbeit mit den Aktiven der Niedereimer Kirchengemeinde ohne nennenswerte Konflikte realisiert.

     Mit der Verabschiedung von Pater Egon Runde am 15.06.2002 im Rahmen einer feierlichen lateinischen Messe endete die 80-jährige pastorale Selbstständigkeit der Kirchengemeinde von Niedereimer. Fast durchgehend waren Hiltruper Missionare des Herz-Jesu-Ordens im Arnsberger Stadtteil tätig gewesen. 15 Jahre, seit dem 01.10.1987 betreute Pater Runde die St. Stephanus-Gemeinde. Als neuer Pfarrvikar übernahm Propst Dr. Achim Funder das "Kirchenruder" unterstützt von Pater Thomas Siepe und weiteren kirchlichen Vertretern. Die feierliche Einführung fand am 29.06.2002 statt. Die Amtsübergabe vollzug Dechant Franz Schnüttgen im Auftrag von Erzbischof Dr. Johannes-Joachim Degenhardt. Die formelle Aufnahme in den Pastoralverbund wurde am 01.04.2003 vollzogen. 6 Gemeinden mit ca. 7.000 Katholiken gehören diesem an, bleiben aber kirchenrechtlich eigenständig.

     Erfreulich auch, dass das Pfarrhaus wieder mit Leben gefüllt werden konnte. In renoviertem Zustand dient es nun 6 Personen mit Behinderungen als Wohnhaus.

     Ein weiterer Höhepunkt im Jahr 2003 war die Feier des 20-jährigen Jubiläums der neuen Kirche in Niedereimer. "Ein ansprechender Ort, der Wärme ausstrahlt", so der Propst.

     Negativer Höhepunkt des Jahres 2003 im Leben der Kirchengemeinde war die mutwillige Verwüstung des Pfarrzentrums. Aufgrund der, mit einem Feuerlöscher, angerichteten Schäden, konnte das Gebäude drei Wochen nicht genutzt werden. In naher Zukunft werde ein Gespräch mit allen Beteiligten stattfinden, wo man die Problematik der weiteren Nutzung des Pfarrzentrums durch Jugendliche diskutieren wird.

     Zum Abschluß der Ansprache wurden die Anwesenden über einige wichtige Daten der Kirchenstatistik informiert. Es wurden 14 Taufen vollzogen (2002: 12), 13 Kinder gingen zur Erstkommunion (2002: 19), 26 Jugendliche empfingen das Sakrament der Firmung (letzte Firmung: 16), 6 Ehen wurden geschlossen (2002: 1) und 11 Einwohner wurden beerdigt (2002: 13). Im Jahr 2003 traten wie bereits im Vorjahr 9 Gemeindemitglieder aus der Kirche aus.

     Die rd. 50 Anwesenden ließen den Neujahrsempfang gemütlich ausklingen. Für das leibliche Wohl hatte wieder der Pfarrgemeinderat unter der Leitung ihres Vorsitzenden Friedel Vorderwülbecke Sorge getragen. Traditionsgemäß sammelten die Sternsinger noch einmal für Kinder in Peru.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Neujahrsempfangs vom 06.01.2004.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Dietmar Eickhoff)



Dia-Show vom Neujahrsempfang 2003


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.