Neujahrsempfang
(Sonntag, 07.01.2007)



     Mit einem ökumenischen Gottesdienst und anschließendem Neujahrsempfang wurde der Veranstaltungsreigen zum 800-jährigen Jubiläum des Arnsberger Stadtteils Niedereimer am vergangenen Sonntag eröffnet.

     Propst Dr. Achim Funder und Pfarrer Volker Horstmeier nahmen diese Auftaktveranstaltung zum Anlaß, auf die Bedeutung des Vergleichs von Früher und Heute, aber auch des Fortschritts, von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1207 bis zum Jubiläumsjahr 2007 einzugehen.

     Zahlreiche Besucher, unter Ihnen viele geistliche und weltliche Ehrengäste, Vereine und Vertreter benachbarter Gemeinden, befreundeter Vereine, Organisationen und politischer Parteien, erlebten einen festlichen Gottesdienst, musikalisch umrahmt vom Orgelspiel und von den Beiträgen des Singkreises Niedereimer und des Musikvereins.

     Das Motto "800 Jahre Niedereimer - eine lebendige Dorfgemeinschaft -gestern-heute-morgen" des Jubiläumgsortes spiegelte sich sowohl in den Gottesdienstworten als auch in den anschließenden Festreden wieder.

     Niedereimer als ein lebendiger Ort mit eigenem Profil innerhalb der Stadt und der Region, mit einer abwechslungsreichen Vergangenheit. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Olga Haakshorst und Ortheimatpfleger Detlev Becker hoben dies in ihren Ansprachen hervor. Viele wohnen und schlafen nicht nur in Niedereimer, sondern leben dort und identifizieren sich mit Ihrer Heimat. Die Veranstaltungen in 2007 sollen die Dorfgemeinschaft weiter festigen und die Offenheit gegenüber den Veränderungen der Zeit fördern.

     In der Festansprache von Altabt Stephan Schröer, OSB von der Benediktinerrabtei Königsmünster in Meschede, wurde deutlich, wie wichtig es ist Begeisterung zu entwickeln und die Lust zu Leben zu fühlen. Mit seiner humorvollen Art und seiner angenehmen Mimik und Gestik verstand er es die Zuhörer zu fesseln. Begriffe wie Versöhnung und Gastfreundschaft, hob der "überzeugte Sauerländer", wie er sich selber bezeichnete, besonders hervor. Er rief alle zum Aufbruch auf, denn: "Wer mit beiden Füßen auf der Erde steht, kommt nicht vorwärts", so der Altabt.

     Grußworte überbrachte der evangelische Pfarrer im Ruhestand Jochen Schwabedissen, der die Entwicklung der evangelischen Christen in Niedereimer vom ersten Lutheraner bis hin zur heutigen Gemeindeleben eindrucksvoll und ebenso hunorvoll und plastisch wie sein Vorredner schilderte.

     Bürgermeister Hans-Josef Vogel gratulierte im Rahmen der Stadt Arnsberg zu 800 Jahren und mehr. Die Menschen machen einen Ort aus, so der Bürgermeister. Eine lebendige Dorfgemeinschaft wie in Niedereimer zeige, daß hier nicht nur gearbeitet und gewohnt, sondern auch gelebt wird. Sie prägen den Ortsteil und geben ihm ein eigenes Profil. Heimat sei mehr als Landschaft, Lebensweisen, Bräuche. Beziehungen machen Heimat aus, so dass Stadtoberhaupt. Er hob auch hervor, daß neben dem Gestern und dem Heute, das Morgen eine Herausforderung für die rund 2.000 Einwohner sei. Die Globalisierung mit ihren Gefahren und Chancen sowie der demographische Wandel erfordern aktive Mitarbeit auch über die Ortsgrenzen hinweg. Bürgerliches Engagement bedeute u.a. neue Bewohner und vor allem Kinder zu begeistern und zu integrieren.

Bildübersicht      Ortsheimatpfleger Detlev Becker überreichte allen Rednern den aktuellen Dorfkalender, gestaltet von heimischen Künstlern. Der Festtag endete mit einem Empfang und Beköstigung im Stephanushaus. Dort hatten die Gäste auch Gelegenheit, ein Modell von Niedereimer um 1830, erstellt von Tanja Reunert, sowie eine von Dr. Helmut Böhm und Günter Stiehl übersetzte Urkunde mit Anmerkungen zu besichtigen.

Die Einwohner Ninives und die Gäste des Neujahrempfangs bedanken sich auf diesem Weg nun ganz herzlich bei den Organisatoren und den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund des Neujahrsempfangs für die herzliche Bewirtung und die leckere Brotzeit.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Neujahrsempfang in Niedereimer.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Dietmar Eickhoff und Nikolaus Hütter)





Dia-Show vom Dietmar Eickhoff 2007


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.