Osterfeuer
(Sonntag, 11.04.2004)



     Wie jedes Jahr trafen sich auch diesmal wieder zahlreiche Dorfbewohner an der Stephanuskirche, um gemeinschaftlich zum Standort unseres Osterfeuers zu pilgern.

     Über den Himmelpfortener Weg ging's zunächst zur zweiten Bank am Waldrand, wo der Osterhase für die Kinder des Dorfes allerlei Ostereier versteckt hatte. Unter viel Jubel und großem Eifer machten sich die Kleinen auf die Suche im Unterholz, und fast jeder von ihnen wurde auch fündig bei seinem Forscherdrang.

     Nach diesem Zwischenstop machte sich der lange "Prozessionszug" auf den weiteren Weg hinunter zum Osterfeuerplatz am Rande des Wannebachs, wo für die Kinder des Dorfes eine weitere Leckerei wartete. Die Feuerwehr verteilte nämlich an alle Kinder kostenlos ein süsses Gebäckteilchen, das meistens sofort an Ort und Stelle - häufig auf Papas Schultern - vernascht wurde.

     Die Organisatoren des Osterfeuers vom Vereinsring Niedereimer waren einhellig der Meinung, daß beim diesjährigen Osterfeuer alle Besucherrekorde gebrochen wurden. Fast von der Wannestrasse beginnend bis hoch hinter der Wannetalbrücke stauten sich die interessierten Dorfbewohner, um sich das imposante Schauspiel anzuschauen.

     Andächtig lauschte man den Darbietungen des Musikvereins und den Weisen des Gesangvereins, die jeweils mehrere Kostproben ihres Repertoirs zum Besten gaben. Nebenbei servierte der Vereinsring dem anwesenden Publikum kostenlos jede Menge hochprozentige Köstlichkeiten, die dankbar angenommen wurden. Denn auch nur so ließen sich die mehr als bescheidenen Temperaturen ertragen, bei denen manch einer schnell kalte Füsse bekam. Ein Glühweinstand wäre sicherlich der Kassenschlager des Abends geworden.

     Alle Anwesenden wurden nach einer kurzen Ansprache des Vereinsringvorsitzenden Klaus Vernholz Zeugen eines mit wenig Temprament brennenden Feuers, das sich durch die Feuchtigkeit der letzten Tage doch lieber in Rauch einhüllen wollte. Das tat der insgesamt sehr guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn noch bis in den tiefen Abend hinein verweilten zahlreiche Schaulustige mit einem Schwätzchen mit Freunden und Bekannten am Osterfeuerplatz.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der links stehenden Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und nun zur Dia-Show unseres diesjährigen Osterfeuers 2004.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)





Dia-Show vom
Osterfeuer 2004



Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.