Osterfeuer-Aufbau
(Samstag, 07.04.20121)



     Winterwetter mit Temperaturen um 2 Grad und Regen- sowie Schneeregenschauer waren den fleißigen Helfern beim diesjährigen Aufbau des Osterfeuers beschieden. Trotzdem kamen viele Dorfbewohner, um gemeinsam bei Osterfeueraufbau zu helfen.

     Dick eingepackt in warme und regenabweisende Schutzanzügen teilten sich die verschiedenen Fraktionen auf die teilweise weit auseinander liegenden Einsatzgebiete innerhalb des Dorfes auf.

     Die größte Gruppe verblieb natürlich beim eigentlichen Osterfeuer. Dort wurde wie immer ein "klitzekleines" Beifeuer entfacht, um auch dem Nachwuchs Gelegnheit zu geben, unter fachkundiger Aufsicht ein eigenes Osterfeuer abzubrennen und natürlich um sich aufzuwärmen.

     Gegen Mittag war das Osterfeuer errichtet und man konnte zum gemütlichen Teil der Veranstaltung übergehen. Norbert Voß war dieses Jahr wieder einmal für die Essenszubereitung zuständig. Dicke Sauerländer über'm Bu(n)-senbrenner waren angesagt. Eine natürliche und gleichsam leckere Nahrungsquelle, die jeden noch so starken Hunger in Sekundenschnelle mit Hilfe eines "drögen" Brötchens abtötet. Nach dem reißenden Absatz zu urteilen, wird wie jedes Jahr auch diesmal nicht allzuviel von den Fettbomben übrig geblieben sein.

     Eine eiligst einberufene "Task-Force" nahm sich zu Beginn der Operation der drängensten Frage des Tages an und eruierte als erstes, ob diesjährig mit einem Abrennen des Osterfeuers zu rechnen sei. War letztes Jahr doch das Abrennen des Osterfeuers kurz vor der Zielgeraden wegen allgemeiner Waldbrandgefahr abgeblasen worden. Die "Task-Force" ging heuer jedoch davon aus, daß aufgrund der allgemeinen regnerischen Wetterlage bis morgen Abend keine akute Waldbrandgefahr zu erwarten ist. Somit stand einem schweißtreibenden Arbeitseinsatz nichts mehr im Wege und nach ein, zwei Stunden qualmte nicht nur das Beifeuer sondern auch die Socken eines manchen Recken vom vielen hin und her Gelaufe.

     Noch bis zum späten Abend harrten die Unermüdlichsten dort unten am Bach in Eiseskälte aus, um sich auf den kommenden Ostersonntagabend einzustimmen.

Bildübersicht      Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Osterfeueraufbaus.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)

Das folgende Gruppenfoto läßt sich durch anklicken vergrößern.




Dia-Show vom Osterfeueraufbau 2012


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.