Schützenfest
2004

Vorbereitungen
(Samstag, 03.07.2004)



     Auch ein ordentliches Schützenfest will gut vorbereitet sein. Die notwendigen Arbeiten im Vorfeld dieses großen Dorffestes sind daher nicht zu unterschätzen.

     Deshalb trafen sich viele engagierte Schützenbrüder wieder eine Woche vor dem offiziellen Festbeginn in der Festhalle, um mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen.

     Da müssen alle Tische sauber und ordentlich in der Halle aufgebaut werden, was jedesmal erregte Diskussionen auslöst, wie der Aufbau im vergangenen Jahr gelöst wurde. Waren es damals Dreierreihen mit 80 cm oder doch 100 cm Abstand. Man wird sich aber jedesmal einig - auch wenn schon mal ein Stündchen darüber vergehen kann. Die Stühle kommen dann bereits an ihren Platz und das gesamte Mobilar muß abgewaschen werden.

     Hinzu kommt das Anbringen des Fahnenschmucks und der Festbeleuchtung. Der Thekenbereich muß gründlichst gesäubert und abgewaschen werden. Die oben auf dem Dachboden verstauten Tische und Bänke für den Außenbereich werden mühsam vom Dachboden in den unteren Bereich geschafft, damit diese schnell vor Festbeginn draußen im Freien aufgebaut werden können. Auch die Küche und der Eßraum werden einer abschließenden Grundreinigung unterzogen.

     Dieses Jahr ergab sich allerdings eine überraschende Fragestellung, die niemand der Anwesenden plausibel erklären konnte. Man fand im Aservatenraum ein merkwürdiges Vehikel, dessen Herkunft gänzlich ungeklärt blieb und dessen Einsatzgebiet auch erhebliche Fragen aufwarf. Daher an alle die Frage: Wer kennt dieses Gefährt und welchem Zweck dient es. Man stellte bereits Überlegungen an, ob damit einem evtl. nicht mehr ganz einsatzbereiten Schützenkönig beim Festzug das Geleit gegeben werden sollte, um sein Schuhwerk zu schonen.

     Tja, und weil diese schweißtreibenden Arbeiten selbst gestandene Mannsbilder recht hungrig werden lassen, gibt es gegen Mittag eine solide Kräftigung - Riesenschnitzel mit Zigeunersauce und Bratkartoffeln.

     Aber damit sind noch lange nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Praktisch die gesamte Woche über trifft man sich abends ab 18:00 Uhr an der Festhalle, um weitere wichtige Arbeiten zu erledigen, damit die Besucher unseres Schützenfestes eine pikobello Schützenhalle und saubere Verhältnisse vorfinden.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen der Vorbereitungen zum Schützenfest 2004.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)





Dia-Show von den Schützenfestvorbereitungen 2004


Bild
zurück

Bild
vorwärts