Schützenfest 2011

Kränzen
und
Geckfeier
und andere Feiern
(Freitag, 08.07.2011)



     Gestern abend war wieder das halbe Dorf unterwegs, um die Fahnen aufzuziehen. Speziell der König und der Geck hatten zu großen Feiern eingeladen.

     Zunächst besuchte der Vorstand die Feier beim König, der zum Eckgrundstück beim "Alten Brunnen" geladen hatte. Mehrere Zelte, die aber aufgrund des sehr schönen Sommerwetters aber letztlich doch nicht nötig waren, mit Sitzgelegenheiten sorgten für ein angenehmes Ambiente. Bei selbst zubereitetem Buffet, blonder Kaltschale und reichlich Sekt für die Damen ließ man es sich stundenlang gut gehen. Gegen 21:00 Uhr kam dann auch noch das Tambourcorps vom Schreppenberg und spielte einige schützenfestliche Weisen auf.

     Der amtierende König Michael Schmidt nahm dies zum Anlass, um auch seinerseits die lokale Schützenfahne aufzuziehen, was mit reichlich Beifall bedacht wurde.

     Gegen 22:30 Uhr zog der Vorstandstross dann weiter zur nächsten Feierlichkeit, der Geckfeier im "Schnettler's Siepen". Dorthin hatte Geck David Gralka eingeladen. Bei reichlich Musik, ständig nachgefülltem Buffet und viel notwendiger Flüssigkeit schwabte hier die Stimmung jugendlich frisch über. Zusammen mit seinen Eltern, Verwandten und Freunden hatte er eine umfangreiche Disco-Landschaft aufgebaut, bei der die fleißigen Bienchen im Hintergrund der Küche agierten. Dort war Anlaufstation für alle möglichen Fragen, Wünsche und Service-Leistungen.

     Bei der Gelegenheit nahm der diesjährige Geckpate (der Verfasser dieses Pamphlets) die Verhandlungen mit den zwei Entführern des Gecks auf, zwecks Herausgabe desselbigen. Nach kurzen aber intensiv geführten Gesprächen wurde man sich letztendlich handelseinig, so daß Ninive davon ausgehen kann, daß am Montagmorgen ein formidabler Geck zum Abschuß auf der Stange Platz nehmen wird.

     Aber vorher hatte Teile der nomadisierenden Schützenanhänger einen Zwischenstop im Surkhahn eingelegt. Auf Höhe von Ortsheimatpfleger Detlev Becker hatte man im gegenüberliegenden Nachbargarten eine Zwischenstation für herumirrendes Fußvolk aufgebaut. Diese Zwischenstation wurde umso dankbarer von den Herumirrenden angenommen, als es da äußerst leckere Getränke gab, die einfach zum Verweilen einluden. Man muß sagen die Truppe hat's gewußt, sich gemütlich und stilvoll einzurichten. Vielen Dank für den von Simone Becker phantastisch zubereiteten Caipirinha und Glenfiddich. Weiter so, Eure Nachbarschaft kann sich sehen lassen - da hätte man bleiben können, wenn die Nacht für so viele Termine nicht zu kurz gewesen wäre. Bis nächstes Jahr ...

     Irgendwann ist jede Nacht einmal vorbei, und so zogen sich die Gäste dann doch in die Betten zurück, um für den heutigen anstrengenden Samstag gerüstet zu sein.

     Und nun sind auch noch einige Fotos von einer anderen Veranstaltung im Dorf eingegangen. Tobias Baier schickt hier noch einen Fundus von einem Event, daß schon nachmittags begonnen haben muß. Sein Kommentar: gab Bier - Leckeres vom Grill - ein Leitergolf Spiel (von Schlag den Raab) und Musik der Knüppler. Alles also wie immer - lol. Mit diesen Fotos dürfte auch aufgeklärt sein, woher die Knüppelmusik ihren tollen Kopf bzw. Halsschmuck hatte - WEPA sei Dank.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen des diesjährigen Kränzens beim Königspaar Michael und Angelika Schmidt und der Geckfeier bei David Gralka und seinen Eltern.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter, Dietmar Eickhoff und Tobias Baier)



Dia-Show vom Kränzen und der Geckfeier 2011


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.