St. Martinszug
(Donnerstag, 10.11.2005)



     Pünktlich um 18:00 Uhr fanden sich überaus zahlreiche Besucher des St. Martinsspiels in unserer St. Spephanuskirche ein, um unter der Ägide des Vereinsrings dem traditionellen Martinsspiel beizuwohnen. Die ersten Reihen waren vollgestopft mit strahlenden Kindern und ihren leuchtenden Laternen, die oftmals zeitaufwendig und mit viel Liebe selbstgebastelt waren.

     Mit viel Engagement präsentierten die Laiendarsteller die Geschichte des heiligen St. Martin, der für sein herausragendes soziales Handeln noch heute bekannt ist und durchaus häufiger als Vorbild in einer Zeit der hemmunglosen Gewinnmaximierung und des maßlosen Spasshabens gesehen werden sollte.

     Unterstützt durch unseren launig aufspielenden Musikverein begab sich anschließend ein langer Zug freudig erregter Menschenmassen auf den langen Weg durch's alte Dorf. Die vielen heute zumeist elektrisch erleuchteten Laternen wetteiferten dabei mit ihrem Glanz um den der Straßenlaternen und brachten viele Farbtupfer in den dunklen Abend.

     Während des Zuges wurden die Teilnehmer musikalisch vom Musikverein Niedereimer begleitet. Für die Sicherung des Martinszuges sorgten in gewohnter Weise wieder die Männer der Feuerwehr Niedereimer. Die Jugendfeuerwehr rückte hierbei mit Fackeln die Musiker ins rechte Licht.

Bildübersicht      Nach dem langen Marsch wartete am Feuerwehrhaus der Schützenverein mit leckeren und zugleich stärkenden Brezeln auf die mitmarschierten Kinder. Innerhalb kurzer Zeit waren die vom Vereinsring gesponserten Brezel vergriffen und überall konnte man genüßlich schmatzende kleine und große Kinder beim Verzehr der Brezel beobachten.

     Die Feuerwehr hatte sich mit ihrer Organisation mehr dem Wohl der "großen Kinder" verschrieben und zeigte sich für Nachschub mit alkoholfreien und hochprozentigen Getränken sowie heißen Würstchen verantwortlich. Der Glühwein erfreute sich bei den zahlreich verbliebenen Erwachsenen dabei aufgrund der gesunkenen Außentemperaturen besonderer Beliebtheit.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen des Kompaniefestes auf der Hude in Niedereimer.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Nikolaus Hütter)





Dia-Show vom St. Martinszug 2005


Bild
zurück

Bild
vorwärts

Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.