Weihnachtskonzert 2008
(Sonntag, 21.12.2008)



     Ein tolles Weihnachtskonzert boten die Akteure am 4. Adventssonntag, in der bis auf den letzten Platz gefüllten, St. Stephanuskirche in Niedereimer. Mit viel Applaus bedankten sich die Zuhörer bei den Musikern und Sängern für ihre Darbietungen. Alle Künstler hatten sich durch intensive Proben auf das Konzert vorbereitet.

     Der Leiter des Pastoralverbundes Propst Dr. Achim Funder begrüßte zu Beginn die Besucher in der bereits weihnachtlich geschmückten Kirche und wünschte ihnen vorab ein gesegnetes Weihnachtsfest. Unter den Zuhörern befand sich auch der ehemalige Ortsgeistliche Pater Egon Runde, der eigens zum Konzert angereist war.

     Am diesjährigen Weihnachtskonzertes in Niedereimer wirkten mit: Der Musikverein unter Leitung von Marion Antoniewitz sowie das Jugendorchester geführt von Thomas Schmitz, der Singkreis St. Stephanus und der Chor "Ad Libitum" unter Leitung des Dirigenten Rüdiger Alkert. Auch der Frauensingkreis Arnsberg, dem einige Frauen aus Niedereimer angehören, nahm an dem Konzert erneut teil. Hier führte Friedhelm Volmer den Taktstock. Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr, traten die Ninive Highlander unter Führung von Jürgen Bläsing, abermals auf. Der Männergesangverein unter Leitung des Dirigenten Peter Volbracht hatte diesjährig eine ganz besondere Überraschung für die Zuhörer. Sie sangen erstmals ein Gospellied mit dem Titel "Mary and her baby" und wurden dabei begleitet von der Sopranistin Elke Cobovic. So tat sich für die Sänger ein ganz neuer Weg auf, den sie in diesem Konzert vorstellten.

     Zum Abschluss spielten und sangen die Akteure gemeinsam mit den Zuhörern in der festlich geschmückten Kirche das Lied "Oh du fröhliche", so erklang ein wunderschöner Chorgesang.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu den Bild-Impressionen vom diesjährigen Weihnachtskonzert.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker)



Dia-Show vom Weihnachtskonzert 2008


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.