Weihnachtskonzert
(Sonntag, 18.12.2005)



     Ein tolles Weihnachtskonzert boten die Akteure am 4. Adventssonntag in der St. Stephanuskirche in Niedereimer. Bis auf den letzten Platz war die Kirche gefüllt und während der Darbietungen herrschte gespannte Ruhe.

     Der Applaus für die Musiker und Sänger löste die Anspannung sowohl der Zuhörer als auch der Akteure. Alle Künstler hatten sich mit monatelangen Proben wieder auf das Konzert eingestimmt.

     Die neue Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Frau Olga Haakshorst, begrüßte in der bereits weihnachtlich geschmückten Kirche die Besucher. Ein besonderer Gruß galt dem ehemaligen Ortsgeistlichen Pater Egon Runde, der eigens zum Konzert angereist war.

     Mitwirkende des diesjährigen Weihnachtskonzertes in Niedereimer waren der Musikverein sowie das Jugendorchester unter Leitung von Thiemo Kraas, der Männergesangverein mit dem Dirigenten Peter Volbracht sowie der Singkreis St. Stephanus und der Chor "Ad Libitum" unter Leitung des Dirigenten Rüdiger Alkert. Erstmals nahm auch der Frauensingkreis Arnsberg, dem auch einige Frauen aus Niedereimer angehören, an dem Konzert teil. Bei ihnen führte Friedhelm Volmer den Taktstock.

     Ein Höhepunkt des Konzertes war wohl das Stück "Prima luce - erstes Licht" gespielt vom Musikverein. Vor dem Stück zündeten man die vom Musikverein mitgebrachten Kerzensterne an und löschte das große Licht in der Kirche. So wurde dieses schwierige Musikstück in einer besonderen Atmosphäre gespielt und von den Zuhörern besonders belohnt.

     Zum Schluss bedankte sich Frau Haakshorst bei allen Akteuren und Zuhören für ihre Teilnahme und ihr Kommen. Danach spielte der Musikverein bekannte Weihnachtslieder und die Kirche wurde zu einem großen Chor.

     So und nun in Form einer Diashow zu den Bild-Impressionen vom diesjährigen Weihnachtskonzert.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Detlev Becker)



Dia-Show vom Weihnachtskonzert 2005


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.