Wunschkonzert
des Musikvereins Niedereimer
(Sonntag, 02.05.2010)



     Film ab ... Wunschkonzert die 16. Mit diesem Motto lockte kürzlich der Musikverein seine Zuhörer. Bei freiem Eintritt und einer breiten Auswahl musikalischer Höhepunkte strömten die Gäste aus Ninive und Umland zum diesjährigen Wunschkonzert des Musikvereins Niedereimer in die Halle Friedrichshöhe.

     Viel Arbeit hatten die Musiker unter Leitung von Dirigentin Marion Antoniewitz in die Veranstaltung investiert. Immer wieder spornte Antoniewitz die Musiker des Blasorchesters bei den Proben zum Mitwirken an. In den letzten Wochen fanden diese mehrmals wöchentlich statt. Nach Aussage der Musiker war das Probenwochenende im April ein Meilenstein in den Konzertvorbereitungen. Dies hatte sich gelohnt: am Ende stellten die Musiker und die Dirigentin ihr Können unter Beweis.

     Das Konzert gestaltete sich als musikalische Reise durch die Welt des Films. "Vieles hat sich im Laufe der Jahre in der Filmwelt verändert. Die Musik ist jedoch nach wie vor eine wesentliche Komponente eines erfolgreichen Spielfilms", erklärt Vorstandsmitglied Laura Sölken. Die Konzertbesucher erfreuten sich an bekannten Melodien aus Filmen wie "Der Pate", "Spiel mir das Lied vom Tod" und "The Rock". Trompeter Lars Voß und Posaunist Michael Reh konnten mit Soloeinlagen glänzen.

     Weitere Konzerthighlights waren zum einen aus dem Film "Wie im Himmel" das Stück "Gabriellas Song", welches Sängerin Verena Sonntag souverän zum besten gab. Zum anderen beeindruckte das Publikum der Chor Ad Libitum, der erstmals das Wunschkonzert mitgestaltete. Ad Libitum lies die Titanic sinken, als sie das Stück "My heart will go on" vortrugen. Vervollständigt wurde das Konzertprogramm wie gewohnt durch das Jugendorchester unter der Leitung von Thomas Schmitz. "Die jungen Musiker spielen seit mittlerweile zwei Jahren zusammen und machen weiter Fortschritte", so Jugendkoordinatorin Julia Simon. "Vielleicht spielt der ein oder andere schon beim nächsten Wunschkonzert im großen Orchester mit", so Simon weiter.

     Der komplette Konzerterlös fließt in die Jugendarbeit des Vereins. "Wir können mit dem Konzertverlauf zufrieden sein", bilanziert Kassierer Ralf Gartmann. "Der ein oder andere Gast hätte jedoch noch in der Halle Platz gehabt", ergänzt er.

Bildübersicht      Wer nach dem Konzert Lust bekommen hat, ein Instrument zu lernen, ist Freitags herzlich ab 19.30 Uhr eingeladen, zur Probe zu kommen und reinzuschnuppern.

     Wer sich nicht durch alle Bilder durchklicken will, der kann sich hier oder durch Anklicken der nebenstehenden kleinen Illustration zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt einzelne Bilder anklicken, die sich anschließend vergrößern.

     Und hier nun in Form unserer bewährten Diashow zu einigen Bild-Impressionen des diesjährigen Wunschkonzertes.



     Viel Spaß!

(Text und Fotos: Christian Budis und Marvin Bertram)



Dia-Show vom Wunschkonzert des Musikvereins Niedereimer 2010


Bild
zurück

Bild
vorwärts


Bitte haben Sie nach dem Drücken auf einen der Pfeile etwas Geduld, das Laden des nächsten Bildes kann schon mal in Abhängigkeit ihrer Internetverbindung einige Sekunden dauern.