Presseberichte

2013



     Aus Niedereimer berichten "Freie Reporter" über zahlreiche Ereignisse in Niedereimer an die versch. Tages- und/oder Wochenzeitungen. Viele Berichte davon erscheinen in gekürzter und/oder veränderter Form in den Zeitungen, manche Berichte werden auch gar nicht veröffentlicht.

     An dieser Stelle bieten wir Ihnen die "Originalberichte" unserer freien Reporter und die in den Medien veröffentlichten Berichte des aktuellen Jahres zur Lektüre an.

     Die Berichte der vergangenen Jahre finden Sie im Presse-Archiv des entsprechenden Jahres:





 

  Nachruf

Am 24.01.2013 verstarb

im Alter von 81 Jahren

Herr Hermann Willeke

aus Niedereimer.



22.01.2013
Trotz Eis und Schnee in Osterstimmung
Kreative Niniviten bereiten sich auf nächsten Ostermarkt vor

Auf den anstehenden Ostermarkt am 9. März 2013 bereiten sich seit geraumer Zeit schon die Kreativen Niniviten aus Niedereimer vor. Seit Monaten sind die Damen und Herren von früh bis spät damit beschäftigt wieder allerlei schöne Osterdekorationen sowie Gebrauchs- und Esswaren herzustellen. Zum Vergrößern bitte anklicken Die Besucher dürfen auch in diesem Jahr wieder gespannt sein, auf Alles, was sie "Rund ums Ei" erwartet. Neu angeboten werden frühlingshafte Näh- und Handarbeiten wie Patchwork- und Leinentaschen sowie Deko für Haus und Garten und Tiffanyarbeiten. Aber auch auf die altbewährten künstlerischen Objekte wie Tischdekorationen, Moosringe, selbstgemachte Grußkarten für allerlei Anlässe (Ostern, Hochzeit, Trauer etc.) brauchen die Besucher nicht zu verzichten. Ebenfalls können die Gäste wieder süße Köstlichkeiten aus der Küche, wie Marmeladen, Liköre u.ä. erwerben. Dazu passend mit angeboten wird ebenfalls wieder das Kochbuch "Niedereimer kocht und backt", ein wahrer Renner für alle Kochbegeisterten. Bei dem 11. Ostermarkt der Kreativen Niniviten am 9. März bieten 13 Aussteller und zahlreiche Helfer an zehn Ständen ihre in Handarbeit hergestellten Waren an. Interessierte Besucher und Käufer sind an diesem Tag in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr herzlich in die Halle Friedrichshöhe in Niedereimer willkommen. Die Gäste sind zudem eingeladen in der reichhaltigen Cafeteria und Waffelbäckerei, die inmitten der Halle wieder zum Genießen und Innehalten aufgebaut ist, Platz zu nehmen. Kuchenspenden hierzu nehmen Frau Karin Wirth und Brigitta Gregori für die Kreativen noch gerne entgegen. Zum Vergrößern bitte anklicken Der Erlös aus dem Verkauf des Ostermarktes sowie der Cafeteria kommen erneut der "action medior", einem Medikamentenhilfswerk in Tansania/Afrika, zugute. Ein Infostand ist an diesem Tage aufgebaut und berät sowie informiert die Besucher. Nach dem großen Erfolg beim letzten Ostermarkt veranstaltet die St. Stephanus Bücherei erneut das Buchantiquariat auf der Bühne der Halle. Hier können Kiloweise gebrauchte Bücher, CD´S oder Musikkassetten erworben werden. Diese Einnahmen kommen allerdings der örtlichen Bücherei zugute. Nun hoffen die Verantwortlichen und Aussteller der Kreativen Niniviten, die alle unentgeltlich und für den Guten Zweck tätig sind, wieder auf regen Zuspruch aus der Bevölkerung, um die "action medior" sowie die heimische Bücherei finanziell unterstützen zu können.

Zum Vergrößern der Bilder, diese bitte anklicken.
(Detlev Becker)
Foto: bemaltes Deko-Ei mit Ausstellungshinweis




19.01.2013
103. Jahreshauptversammlung des TuS
Vorsitzender wieder gewählt

Am vergangenen Samstag lud der Vorstand des TuS Niedereimer wieder zur Jahreshauptversammlung ins Sportheim ein. Zum Vergrößern bitte anklicken Der 1.Vorsitzende Wolfgang Becks konnte über 70 Mitglieder begrüßen. In seinem Bericht konnte TuS Chef Becks stolz berichten, dass durch neue Abteilungen wie z.B. Zumba die Mitgliederzahl stetig steigt. Becks informierte auch über den Stand der Umbaumaßnamen die am Sportheim stattfinden werden. Außerdem ist geplant die Satzung, die nicht mehr zeitgemäß ist, zu überarbeiten. Bei seiner Premiere konnte der Kassierer Thomas Voß den Mitgliedern erfreuliche Zahlen präsentieren. Der TuS Niedereimer ist einer der günstigsten Vereine im gesamten Stadtgebiet. Durch hervorragende Vorstandsarbeit und engagierte Eltern, Trainer und Betreuer wurden aber durch zahlreiche Maßnahmen ein Überschuss erzielt der sich sehen lassen kann. So war es kein Wunder das die Versammlung dem Vorstand die Entlastung erteilte. Zum Vergrößern bitte anklicken Da die Berichte der einzelnen Abteilungen nun immer auf der TuS Internetseite nachzulesen sind, konnte man direkt mit den Ehrungen Fortfahren. Dort konnte der Geschäftsführer Holger Glaremin ein seltenes Jubiläum vornehmen. Hans Kaluza ist dem TuS Niedereimer bereits 75 Jahre in Treue verbunden. Außerdem überreichte Glaremin folgenden Mitgliedern Urkunde und Anstecknadel:

25 Jahre Ann Katrin Bertram
Dietmar Dröge
Margot Fitz
Ursula Hinkelmann
Michael Kaiser
Brunhilde Scheel
Sigfrid Sölken
Patrick Voß

40 Jahre Burkhard Bierbach
Jörg Bierbach
Herbert Gregori
Martin Körner
Martin Meges
Ralf Spindler
Christel Voß
Ralf Wingenbach
Stefanie Witte

Neben den 29 Kindern, die ihre Abzeichen schon am Nachmittag erhielten, wurde 7 Erwachsenen das Sportabzeichen verliehen. Friedel Voß bereits zum 25. mal! Vor den anschließenden Wahlen hielt Vorsitzender Becks noch eine emotionale Rede. Er prangerte dabei an, wie einige wenige Dorfbewohner mit Gerüchten die Freude am Ehrenamt vermiesen. Zum Vergrößern bitte anklicken Trotz teilweise deftiger Vorwürfe über das Jahr hinaus, hat er sich entschieden noch einmal für das Amt des 1. Vorsitzenden zu kandidieren. Die Reaktion der Anwesenden bestärkte ihn darin die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Auch wenn durch diese wenigen Personen ein fader Beigeschmack bleibt, überwiegt die Lust mit einem funktionierendem, engagierten und freundschaftlich verbundenem Vorstand die nächsten Aufgaben anzugehen! Genau wie Becks wurde der Geschäftsführer Holger Glaremin einstimmig für die nächsten 2 Jahre im Amt bestätigt. Ebenfalls im Amt bestätigt: 2.Kassierer F.J. Sölken, Sozialwart Peter Palm und Fußballobmann Christopher Schymik. Neu im Team sind die beiden Fähnriche Tim van Mechelen und Herbert Cornelissen sowie als Kassenprüfer Ralf Wingenbach und Tobias Glaremin. Da sich die Anwesenden beim Punkt Verschiedenes zurück hielten, konnte die Versammlung zügig mit dem Turnierlied geschlossen werden. Bereits am Nachmittag waren Zahlreiche Kinder zur JHV der Jugend erschienen. Dort konnte der Vakante Posten des 1. Vorsitzenden erfolgreich mit Tim Tenner besetzt werden. Benno Baier übernahm den 2. Vorsitz von Stephan Voß, der aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl stand. Mit der Wiederwahl von Franz Jürgen Sölken als Kassierer und der langjährigen Geschäftsführerin Nina Sölken ist der Jugendvorstand nun wieder komplett und hoch motiviert die zahlreichen Jugendlichen in den unterschiedlichsten Abteilungen zu leiten. Zum Vergrößern bitte anklicken Eine der ersten Aufgaben, die bereits im Vorfeld geregelt wurde, ist die Neustrukturierung der Altpapiersammlung im Ort. Ab sofort werden die Helfer aus den einzelnen Mannschaften bzw. Abteilungen gestellt. Erfreulich ist auch, dass unter der Leitung von Iris Bolle eine neue Abteilung an den Start geht. Ab den 28.1. treffen sich alle Kinder von 6-10 Jahren um 15 Uhr in der Halle . Dort sorgen dann jeden Montag die NIEDEREIMER DANCING KIDS eine Stunde lang für frischen Wind. Und auch der Familienkarneval am Rosenmontag lockt bestimmt wieder zahlreiche Gäste auf die Friedrichshöhe. Nähere Informationen zu diesem und anderen Themen gibt es immer aktuell auf der Internetpräsenz www.tus-niedereimer.de
(Tobias Baier)
Bilder von Dietmar Eickhoff
Bild 1: Jugendvorstand Nina Sölken, Benno Baier, Tim Tenner, Franz Jürgen Sölken, Stephan Voß
Bild 2: Sportabzeichen verliehen von Leichtathletik Fachwart Marion Erb und Jugendvorsitzender Tim Tenner
Bild 3: Jubilare mit Vorstand Thomas Voß, Wolfgang Becks, Holger Glaremin
Bild 4: Sportabzeichen mit Vorstand Voß, Becks, Glaremin




 

18.01.2013
TuS-Niedereimer bietet Skispass an
Drei tolle Skigebiete im Zweinationeneck am Reschenpass

Einen Skispass am Reschenpass bietet die Ski- Abteilung des Tus Niedereimer wieder vom 23.03. bis 30.03.2013 (Osterferien) in Nauders an. 3 Top Skigebiete in zwei Nationen warten auf Ski und Boarderfans. Die Skifreizeit ist nicht nur für Skifans auch für Bergwanderer oder Rodler ideal. Nicht nur Vereinsmitglieder auch Gäste sind Herzlich Willkommen Die An- bez. Rückfahrt ist im Reisebus, so beginnt der Urlaub schon vor der Haustür. Info unter 02931/7482
(Elmar Bertram)




07.01.2013
"Niedereimer ist eine Extraklasse"
Ein Pastoraler Raum zwischen Niedereimer und Oeventrop

In den Pastoralverbünden Arnsberg-Wedinghausen und Neustadt nimmt Niedereimer eine ganz besondere Rolle ein, dies betonte Propst Hubertus Böttcher beim Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Sankt Stephanus in Niedereimer. Dies läge wohl daran, dass die Zahl der Gottesdienstbesucher gegenüber den anderen Kirchengemeinden relativ hoch sei sowie das Gemeinschaftsleben aller Gremien und Menschen innerhalb des Ortes sehr stark geprägt wäre und dieses wiederum das Bewusstsein ein Ort zu sein zum Ausdruck brächte, so Böttcher. Zum Vergrößern bitte anklicken Ebenso kämen die Priester allesamt gerne nach Niedereimer um mit den Gemeindemitgliedern in St. Stephanus Hl. Messen zu feiern. Jede Kirchengemeinde lebt von der Begabung und den Gaben seiner Mitglieder, so der Propst. Hubertus Böttcher bedauerte den Ausfall des Pfarrfestes in Niedereimer im Jahre 2012, lud aber jetzt schon alle zum diesjährigen Pfarrfest am 16. Juni ein. Anerkennung zollte er aber auch all denen, die an der letztjährigen Sternwanderung nach Breitenbruch teilgenommen hätten. Hier hätte Niedereimer die größte Gruppe Auswärtiger gestellt. Seit dem 1. Januar 2013 stehen allerdings grundlegende Veränderungen im Pastoralen Raum Arnsberg an. So kann zukünftig in allen Gemeinden nur noch jeweils eine Sonntags- und Werktagsmesse gelesen. Mehr können die Geistlichen vor Ort nicht leisten ohne ihre anderen Aufgaben zu vernachlässigen, dies zeige ein Blick in den neuen Pfarrbrief. Allerdings soll, so lange etwas in einer Gemeinde lebendig ist, auch lebendig und erhalten bleiben. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sei zudem eine vollkommene Umstrukturierung des neuen Pastoralen Raumes notwendig. Umzusetzen sei dies allerdings nur durch die Mitgestaltung von Geistlichen und der Laien vor Ort. Neu sei auch die Schaffung eines Zentralbüros für alle Kirchengemeinden, die Beichtgelegenheit in einer Kirche am Wochenende, die Rufbereitschaft eines Priesters an 24 Stunden oder die Gemeindereferentinnen mit Schwerpunkten zu betrauen. All dieses müssten alle Gemeindemitglieder sämtlicher ehemaliger Pfarreien miteinander entdecken und mittragen. Zum Vergrößern bitte anklicken Vor den Worten von Propst Hubertus Böttcher, Leiter der Pastoralverbünde, begrüßte Jost Kampmeier vom Gemeindeausschuss die erschienen Gemeindemitglieder sowie die Helfer/Innen der kirchlichen Institutionen und die Vertreter der örtlichen Gremien. Herr Kampmeier bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr ehrenamtliches Engagement und die Zusammenarbeit innerhalb der Kirchengemeinde im Jahre 2012. Niedereimer, so Jost Kampmeier, hätte ein intaktes und inhaltlich attraktives Gemeindeleben. So sei die St. Stephanusgemeinde gut aufgestellt im neuen Pastoralen Raum. Er bat alle Gäste im Stephanushaus auch zukünftig in der Kirche und im Dorf mitzuwirken, um so das Gemeindeleben lebendig zu erhalten. Im Anschluss lud die Kirchengemeinde die Anwesenden noch zu Speisen und Getränken bei guten Gesprächen in geselliger Runde ein.

Zum Vergrößern der Bilder, diese bitte anklicken.
(Detlev Becker)
Foto: Dechant Propst Hubertus Böttcher (Leiter der Pastoralverbünde) in launiger Runde




06.01.2013
Dreikönigssingen für Kinder in Peru
Kinder geben Süßes an die Arnsberger Tafel weiter

Zum Vergrößern bitte anklicken In diesem Jahr zogen wieder 28 Kinder und drei junge Erwachsene aufgeteilt in neun Gruppen aus, um am Dreikönigstag in der Sankt Stephanusgemeinde Niedereimer Gottes Segen in die Häuser zu bringen. Mit ihrer Aktion unterstützen sie Kinder im doppelten Sinn. Zum einen sammeln sie für die ärmsten und kranken Kinder in Peru und zum anderen teilen sie ihre gespendeten Süßigkeiten und geben so einen Teil an die Arnsberger Tafel weiter. Hier werden die Leckereien dann an die Arnsberger Kinder verteilt, die nicht so viel haben. Durch das diesjährige Dreikönigssingen kamen bis zum Sonntagabend 2553,74 Euro zusammen. Allen Spendern und Spenderinnen sei für ihre großzügige Gabe herzlich gedankt. Traditionell kommt zudem eine Gruppe der Dreikönigsänger/Innen auch zum Neujahrsempfang der Kirchengemeinde und lässt hier nochmals eine Sammeldose kreisen. Der Empfang wird alljährlich von der Stephanusgemeinde für die Helfer und Helferinnen aus der Gemeinde ausgerichtet. Leider konnte jedoch vielleicht in diesem Jahr aufgrund der geringen Zahl von Dreikönigssängern und -sängerinnen nicht an jeder Haustür geschellt und Gottes Segen überbracht werden. Im nächsten Jahr hoffen daher Schwester Ephrem und ihre Helferinnen wieder auf mehr Zuspruch aus den Reihen der Kindern und Jugendlichen für die Dreikönigsaktion in Niedereimer. So sollen weiterhin die Kinder des Dorfes für die ärmsten Kinder in den Peruanischen Anden sammeln, um mit den gesammelten Geldern gezielte Hilfsprojekte vor Ort zu unterstützen. Die Dreikönigsaktion der Hiltruper Missionare hat in Niedereimer schon eine lange Tradition.

Zum Vergrößern der Bilder, diese bitte anklicken.
(Detlev Becker)
Foto: Dreikönigssänger und -sängerinnen mit Pastor Dirk Salzmann nach der Aussegnung