Wir haben seit dem 01.01.2016 eine
neue Homepage
Näheres siehe hier.

Schützenfest 2014
     Gerüchteküche

 

Hofstaat 2013/14

Die Schützenfestzeit hat wieder Einzug gehalten. Auch unser Fest der Feste rückt immer näher und das Dorf wartet auf den neuen Schützenkönig. Daher brodelt sie wieder - die Gerüchteküche. Wo man auch hinkommt, überall wird gerätselt und gemunkelt. Allerdings scheinen sich dieses Jahr viele ehemalige Anwärter eher mausig zu machen und in volle Deckung zu gehen. Das macht aber gar nichts, verfügt unser Dorf doch über eine genügend hohe Einwohnerzahl äußerst schußfester Kandidaten.

Wer glaubt noch weitere Aspiranten zu kennen, möge sich mit einer kurzen Nachricht unter huetter@niedereimer.de oder einfach mittels des Formulars im Impressum an den Webmaster wenden. Denn diese Liste erhebt zum gegenwärtigen Zeitpunkt natürlich noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Norbert Gralka

Letztes Jahr hat er sich ja noch nicht so recht getraut. Doch dieses Jahr scheint will er so richtig loslegen. Im vorletzten Jaht noch Mitglied im Hofstaat, will er diesen nun direkt anführen.Norbert Gralka wirft aktuell seinen Hut in den (Schützen-) Ring. Nach der hiesigen Ankündigung, daß sich in seiner unmittelbaren Nachbarschaft weitere Anwärter auf das hohe Schützenamt befinden, wurde sein Ehrgeiz derart angestachelt, daß er es auch einmal versuchen will. Mit Norbert hätten wir ein ganz neues Gesicht in den aktiven Reihen der Schützenbrüder. Aber Norbert Gralka ist nicht ohne Erfahrung. Hat er doch, wie oben bereits angedeutet, im vorletzten Hofstaat praktische Erfahrungen im Umgang mit grün beröckten Menschenskindern sammeln können. Darüber hinaus befinden sich in seiner unmittelbaren Verwandschaft weitere Schützen, die bereits aktive Vorstandsarbeit erleben durften und die dieses praktische Wissen bestimmt direkt weiter gegeben haben. Wir wünschen dem Königsaspiranten Norbert alles Gute und Glück unter der Vogelstange. Wir freuen uns über jedes neue Schützengesicht.

Andreas Blöink

Was seit Jahren in der Luft lag, soll dieses Jahr Realität werden. Andreas Blöink, im Dorf und der näheren Umgebung besser bekannt als Pinky, ist schon lange scharf auf den großen Vogel. Leider hatten ihn so manche Aktivitäten in den letzten Jahren daran gehindert ernsthaft in den Königs-Ring zu steigen. Was ihn aber nicht davon abhielt, vor einigen Jahren schon einmal einen Probleauf in der Junioren-Klasse zu wagen. Da gelang ihm nämlich das Kunststück, sich gegenüber mehreren Kandidaten beim Geck-Schießen durchzusetzen. Seitdem ist er hinter der großen Königswürde her. Schützenerfahren ist der Mensch ja beileibe. Leider bereits verstorbene Großmutter ehemalige Schützenkönigin, Vater ehemaliger Schützenkönig, Mutter ehemalige Schützenkönigin, Vater aktiver Schützenvorständler, er selbst einige Jahre im Schützenvorstand und aktives Mitglied diverser Hofstaate im Nachbardorf. Allein die Aufzählung all dieser hervorragenden Voraussetzungen füllt einen ganzen Begleitartikel. Nun ist er dazu auch noch auf dem heimischen Hof ansässig geworden und wohlsituiert im Geschäftsleben verankert, da muß zwangsläufig etwas passieren - und warum nicht unter der Vogelstange. Pinky, alle Schützen Ninives wünschen Dir viel Erfolg bei Deinem honorigen Vorhaben am diesjährigen Schützenfest-Montagmorgen.

Detlev Tschauder

Hier gerät einer neuer Kandidat in den Focus der Betrachtungen. Diesjährig offiziell in den Vortstand gewählt, will uns Detlev Tschauder einmal zeigen, wer die Flinte unter der Vogelstange so richtig bedienen kann. Das läßt Hoffnung bei der II. Kompanie aufkommen, um nicht all zu weite Wegstrecken bei den Festzügen zurücklegen zu müssen. Denn ganz in der Nähe der Festhalle residiert unser Detlev in seinem beschaulichen Domizil. Zusammen mit seinem fidelen Schützen-Nachwuchs wäre der erfolgversprechende Grundstock für ein stimmungsvolles Schützenjahr gelegt. Detlev gilt eher als ruhiger Vertreter seiner Schützengattung, aber der Mann hat Kondition und kann bestimmt einiges an Stimmungsraketen wegstecken - das wollen wir sehen. So wünschen wir unserem Vorstandskollegen Detlev alle erdenkliche Fortune bei seinem honorigen Ansinnen unter der Vogelstange.

Michael Krass

Da isser wieder, unser nächster heiße Aspirant. Michael "Mixe" Krass hatte sich bereits vor einigen Jahren einiges unter der Vogelstange vorgenommen, doch so richtig getraut hat er sich dann doch nicht. Nun ist es aber soweit, denn er will sich und seiner Christiane mal ein richtig tolles Urlaubsjahr gönnen - denn etwas anderes ist ein Regentschaftsjahr nun einmal nicht. Wer Mixe kennt, weiß, daß dieser hart schufften kann, um ans Ziel zu kommen. Michael ist nämlich im täglichen Leben ein wahrer Workoholic. Wenn andere bereits im Bett liegen, sieht man ihn noch immer zwischen seinen Blumenbeeten mit dem Wasserschlauch lustwandeln. Die kleine Zweit-Königsresidenz in Küstennähe wäre auch für den sicherlich gewaltigen Hofstaat eine interessante Abwechslung bei der anstehenden Königsfeier im Herbst. So ein Ausflug kann die Stimmung nur heben. Neben seinem grünen Händchen fällt bei ihm noch ein starker Drang zum geselligen Beisammensein auf. Der kann für ein Jahr lang bestens gestillt werden. Gerade die I. Kompanie hat sich da einiges vorgenommen, um ihrem Schützenbruder die gebührende Unterstützung zukommen zu lassen. Mixe, von dieser Stelle auch für Dich viel Glück unter der Stange.

Christopher - Schimmi - Schymik

Da ist er - ein weiterer großer Hofnungsträger der ruhmreichen II. Kompanie. Unser Christopher "Schimmi" Schymik ist da, letztes Jahr noch durch eine unglückliche "Sport-ist-Mord"-Fußballverletzung bis kurz vor dem Hochfest gehandikapt. Nun im Angesicht heißen Tatendrangs will er den stolzen Aar unter den Augen tausender begeisterter Niniviten von der Stange fegen. Ein ganz heißer Kandidat aus den Reihen der Vorständler, deren überaus fleißiges Mitglied er seit einigen Jahren ist. Fallen irgendwelche malerischen Verschönerungen im Umkreis des Schützenwesen an, ist Schimmi nicht weit und immer mit vollem Einsatz zur Stelle. Das hat ihm in der Vergangenheit schon einige kollegiale Belobigungen eingebracht. Um einen vulminanten Hofstaat braucht sich Ninive bei ihm keine Sorgen machen. Denn bei dem Bekanntenkreis wäre mal wieder das halbe Dorf im Festzug unterwegs und die andere Hälfte stände am Wegesrand, um dem neuen König zu huldigen. Schimmi, vor allem die II. Kompanie drückt Dir unter der Vogelstange feste die Daumen - alleine schon weil die Marschwege auf ein Minimum reduziert wären.

Michael Bienstein

Angestachelt durch seinen guten Bekannten "Mixe" und dem vermehrten Autreten von Kandidaten aus der II. Kompanie, kommt nun noch ein weiterer Bewerber aus den Reihen der I. Kompanie aus der Deckung. Michael Bienstein, seines Zeichens veritabler Steuerberater in einer Sozietät im benachbarten Sundern, hat sich für dieses Jahr wahrhaft Großes vorgenommen. Wird er doch seit Jahren als potentieller Kandidat für die Königswürde gehandelt, traut er sich dieses Jahr hochoptimistisch aus der Deckung. Wer sich den Burschen einmal genauer anschaut, sieht sofort am Gesichtsausdruck, daß er ganz heiß auf die diesjährige Königswürde ist. Der Anlaß ist ja auch gebührend zu feiern, so daß vielfältige Möglichkeiten des Amusements seitens eines Hofstaates, dem Michael unbedingt einmal vorstehen will, bestehen. Der tatkräftigen Unterstützung seiner Schützenbrüder von der I. Kompanie dürfte sich Michael dabei natürlich sicher sein. Und Leute, die sich mit Geld und dessen Vermehrung auskennen, werden im Vorstand der Schützenbruderschaft, selbst wenn sie nur auf ein Jahr der Königschaft beschränkt sein sollte, immer gebraucht. Daher wünschen wir auch Michael alles erdenkliche Fortune unter der Vogelstange beim anstehenden Schützenfest bei uns in Ninive.

Christopher - Schimmi - Schymik

Die Gralka-Brothers sind auf dem Vormarsch. Angestachelt durch die honorigen Absichten seines Bruders, will nun auch David Gralka seinen Hut in den Schützenring werfen. Schützenerfahrung in erster Frontreihe konnte er bereits in den Jahren 2010 und 2011 sammeln. Vertrat er unsere Schützenbruderschaft doch 2010/11 bei offiziellen Anlässen in seiner Eigenschaft als amtierender Geck und als 2011 in der Generalversammlung der Schützen gewählter Fähnrich. Am Ende seiner Geck-Regentschaft hatte David 2011 zum "Schnettler's Siepen" eingeladen. Bei reichlich Musik, ständig nachgefülltem Buffet und ausgiebiger Gersten-Flüssigkeit, schwappte hier die Stimmung jugendlich frisch über. Zusammen mit seinen Eltern, Verwandten und Freunden hatte er eine umfangreiche Disco-Landschaft aufgebaut, bei der die fleißigen Bienchen im Hintergrund der Küche agierten. Dort war Anlaufstation für alle möglichen Fragen, Wünsche und Service-Leistungen. Derart Schützenerfahren, kommt nun der logische, nächste Schritt - die Königswürde. Wären da nur nicht sein Bruder und die vielen anderen diesjährigen Mitbewerber um die Königswürde. Doch David wird das Kind mit seiner allgegenwärtigen Zigarette schon schaukeln. Mit locker herabhängenden Docht in den Lippenwinkeln wird das Dingen herunter geholt, und dann geht's ein Jahr lang ab ...

Uwe Taubitz

Da haben wir noch einen weiteren Schnettler-Siepen-Aspiranten. Ist ja klar, die hängen nachbarschaftlich alle auf einen Haufen und machen sich gegenseig scharf. Und damit bahnt sich eine Sensation an. Uwe Taubitz ist wie seine direkten Nachbarn auf den Geschmack gekommen. Vor zwei Jahren im damaligen Hofstaat hochgradig aktiv, ist seine Leidenschaft für das Niedereimer Schützenwesen geradezu explosionsartig entfacht worden. Uwe und seine überaus charmante Ehefrau Monika verpassten damals keinen Einsatz bei den stimmungsvollen aber auch anstrengenden Repräsentationsaufgaben. Hierbei lernte er die feucht-fröhlichen Zusammenkünfte in diversen Schützenhallen und -zelten derart schätzen, daß er sich gesagt hat, das kannst Du auch in vorderster Front. Was soll man dazu sagen? Die Schützen sind schlicht weg begeistert im Angesicht solch lobenswerter Vorhaben. Seitdem Uwe vor rund zwei Jahren seinen prächtigen Schnauzbart im Rahmen seiner Blechköniginnenregentschaft bei der Blechkönigsfeier verloren hat, ist quasi ein neuer (Schützen-) Mensch aus ihm geworden. Als lebensfreudiger und sportlich bereits beim TuS Niedereimer stark engagierter Mitbewohner wünschen wir unserem Uwe bei seinem Vorhaben unter der diesjährigen Vogelstange viel Fortune. Allerdings sollte unter Stange seine sonst schon mal übliche süddeutsche, rot-weisse Sportverkleidung zu Hause bleiben - das Grün sieht dann doch wesentlich besser aus.

 

And the Winner is ...
Ralf Ernst
Ralf Ernst

 

Dies war nun die vorerst letzte Gerüchteküche - also bitte nächstes Jahr nicht wundern, wenn keine Gerüchteküche präsentiert wird. Vielleicht trauen sich ja dann mehr Kandidaten aus der Deckung.

 

zurück zur Schützenfest-Übersicht
HomeImpressumKontakt