Rezepte

Niedereimer wie es kocht und backt
Aus dem Kochbuch der "Kreativen Niniviten"

Ein normales Kochbuch, an sich ist nicht ungewöhnlich, aber: herausgegeben vom Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V.

Mit Geschichte hat das Kochbuch nun wahrlich nichts zu tun, denn es wird weder von Personen noch von Ereignissen und Entwicklungen in Niedereimer berichtet. Dieses Buch soll, so ist seine Intention, etwas erzählen über unser Heimatdorf aus früherer und heutiger Zeit. "In Niedereimer ist gut wohnen, da gibt es Erbsen, dicke Bohnen, und Gemüse aller Art, liefert uns das Wannetal ..." ist das Motto des Kochbuches, und so beginnt auch ein altes Heimatlied von Niedereimer. Der Verfasser des Liedes ist unbekannt, um so bekannter ist das Lied heute, denn in gemütlicher Runde wird es immer wieder gern gesungen.

Kochbuch

Wichtig für "gutes Wohnen in Niedereimer" war für den Verfasser also eine gute und deftige Küche, und das gilt sicher auch heute noch in unserer schnelllebigen, hoch technisierten Welt: wo man gut essen kann, fühlt man sich auch schnell wohl. Und wer kann uns über gute Küche besser Auskunft geben, als alte und neue Kochrezepte aus unserem Dorf, aus unserer Heimat. So sind wir auf Suche gegangen und haben alte und neue Rezepte zusammengetragen, die, wenn auch nicht in Niedereimer entstanden, so doch in Niedereimer heimisch sind.

Es war schon eine mühsame Arbeit, die vielen Rezepte, teilweise noch in der alten Sütterlinschrift geschrieben, zu lesen, sich mit den alten Maßangaben zu beschäftigen und alles ab- bzw. aufzuschreiben, entsprechend zu ordnen und in eine druckfähige Form zu bringen. Die ganz alten Rezepte sind in dem Buch übrigens auch noch durch eine besondere Kursivschrift gekennzeichnet.

Damit die noch vorhandenen alten Rezepte auch wirklich erhalten bleiben und heute möglichst wieder nachgekocht werden, haben wir das Kochbuch recht umfangreich gestaltet und alle Bereiche des Kochens berücksichtigt. Insgesamt 476 Rezepte verschiedener Art sind in unserem Kochbuch abgedruckt und sollen zum Nachkochen reizen.

Bild

Als Form haben wir das handliche DIN-A5-Ringbuchformat ausgewählt, damit man einzelne Rezepte herausnehmen kann und beim Kochen kein großes Buch auf der Arbeitsplatte liegen hat. Man kann aber auch eigene Rezepte, Rezepte von Freunden und Verwandten in diesem Buch unterbringen und abheften und so dieses Buch zu seinem eigenen Rezeptbuch umorganisieren und umgestalten.

Damit aber auch optisch deutlich wird, dass "in Niedereimer gut wohnen" ist, haben wir in zwangloser Reihenfolge einige Fotos, teilweise künstlerisch bearbeitet, und Zeichnungen eingefügt, die den dörflichen und heimeligen Wohncharakter verdeutlichen, der in den Straßen Niedereimers vorherrscht und einen entsprechend gewollten und gewünschten Gegenpol zu einem Leben in der Stadt darstellt und beweist.

Die Herausgabe dieses gelungenen Heimat-Kochbuches, meines Wissens erst- und einmalig im Raum der Stadt Arnsberg, wurde von Beginn der Arbeiten spontan unterstützt von dem heimischen Küchenhaus "Sindern Küchen", das in Niedereimer in einem geschichtsträchtigen Gebäude, nämlich der alten Volksschule, beheimatet ist. Die Verbindung Kochbuch und "Sindern Küchen" war also ideal und wie gewünscht! Und so ließ es sich der Chef von "Sindern Küchen" natürlich auch nicht nehmen, in einer kleinen feierlichen Präsentation dieses Kochkuch am 20.03.2001 der Öffentlichkeit vorzustellen. Klar ist natürlich, dass durch die technischen Möglichkeiten heute ein Kochen und Backen nach alten Rezepten das naturbelassene und gesunde Genießen wieder in den Vordergrund rücken. Und wer kann das besser zeigen und vorführen als ein modernes Küchenhaus.

Wenn Sie dieses Kochbuch auch gern kaufen möchten, wenden Sie sich an folgende Adressen:

Viola Exner
Zur Friedrichshöhe 26
59823 Arnsberg
Fon: 02931/6672
Email: vm.exner@web.de

Porzellanhaus Schäfer
Sauerlandstr. 73
59823 Arnsberg
Fon: 02931/6020
Email: info@porzellan-schaefer.de

oder schicken Sie eine Email an die Adresse akd@niedereimer.de

Und hier möchten wir Ihnen nun Rezepte aus dem Kochbuch "Niedereimer kocht und backt", herausgegeben vom Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V., präsentieren und hoffen Ihnen damit Appetit zu machen.

Das komplette Kochbuch kann über den Arbeitskreis Dorfgeschichte auch käuflich erworben werden. Die Adresse bzw. genaue Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

So und nun geht's los ...

Quarktorte

  Teig     Belag
150 g Weizenmehl   750 g Quark
3 g Backpulver   1 P. Soßenpulver Vanille
65 g Zucker   60 g Gustin (Speisestärke)
1 Eigelb   1 gestr. Teel. Backpulver
1 Essl. Milch   2 Eigelb, 1 Eiweiß
1 Essl. Wasser   200 g Zucker
65 g Margarine   1/2 Fläschchen Zitronenöl
      150 -200 ml Milch
      50-75 g Korinthen

Den Teig in eine Springform geben. Für den Belag alle Zutaten vermengen, das Eiweiß ganz zum Schluss (steif geschlagen) unterziehen. Bei 180°C ca. 1 Std. backen.
Hähnchen "Montanara"

8 Hähnchenkeulen in einer Mischung aus
1 Teel. Salz,
½ Teel. Pfeffer,
2 Essl. Paprika edelsüß
und
2 Essl. Mehl wenden. Mit
Öl beträufelt in einer Auflaufform bei 220°C auf der unteren Schiene im Backofen 25 Min. garen.
300 g rohen Schinken in Streifen schneiden,
1 Essl. gehackter Salbei,
350 ml Weißwein
und
350 ml Brühe zufügen und weitere 25 Min. garen.
Buletten in Pilzsoße
(treffen voll den Geschmack des Webmasters)

2 Zwiebeln fein hacken,
2 alte Brötchen in Wasser einweichen, ausgedrückt und zusammen mit
600 g Hackfleisch sowie
2 Eiern in eine Schüssel geben.
2 Essl. Pfefferkörner (grüne),
2 Essl. Senf (mittelscharf) und
1 Bund Schnittlauch (feingehackt) dazugeben. Alles zu einer Masse verarbeiten. Mit
Salz u. Pfeffer abschmecken. Kleine Buletten formen und in heißem Fett von beiden Seiten braten. Warm stellen.
2 kleine Zwiebeln (gehackt) im verbleibenden Fett glasig dünsten.
1 kl. Dose Pfifferlinge (gut abgetropft) und
1 gr. Dose Champignons (gut abgetropft) dazugeben. Mit
einer halben Tasse Bier ablöschen und mit
3 Tassen Bratensoße
1 Msp. Majoran,
3 Essl. Weinessig,
auffüllen. Mit
Salz u. Pfeffer abschmecken. Die Pilzsoße heiß werden lassen, über die Bouletten geben und
1 Bund Schnittlauch (feingehackt) unterrühren.